Powerinsole – Zellregeneration

Powerinsole – Zellregeneration

Die Powerinsole® ist ein weltweit einzigartiges und innovatives Produkt. Durch ihren integrierten Powerchip unterstützt sie den Organismus dabei effizienter zu arbeiten. Die Powerinsole® wurde gemeinsam mit Ärzten entwickelt und von unabhängigen Universitäten getestet.

Einfach, flexibel für jeden!

Der neu entwickelte Powerchip ist eingebettet in ein Gelkissen und bildet das Herzstück der Powerinsole®. Sie unterstützt den Organismus dabei effizienter zu arbeiten und die Durchblutung nachweisbar zu verbessern. Dadurch kommt es zu einer schnelleren Sauerstoffanreicherung und einer Senkung des Pulses.

Energie – Ausdauer – Leistung

  • gesteigerte Leistung
  • höhere Konzentration
  • effektivere Regeneration
  • schnellerer Laktatabbau
  • weniger Verkrampfungen
  • Verminderung von Muskelkater

Sehe hier was die Powerinsole® alles kann!

Herzstück der Powerinsole® – der Powerchip

Die Powerinsole® funktioniert auf den Prinzipien der Biophysik sowie aus Erkenntnissen der Energiemedizin.

Der entwickelte Powerchip wirkt auf positive Weise im menschlichen Organismus sowohl auf das Zellmembranpotential/Ruhepotential, als auch auf das autonome vegetative Nervensystem. Die Wirkungsweisen des Sympathikus und des Parasympathikus werden regulierend unterstützt.

 

Die Funktion des Powerchip ist am ehesten mit einer Magnetresonanzanwendung/-stimmulation vergleichbar. „Informationen“ werden mit einem speziellen Verfahren auf den Powerchip aufgespielt und durch eigens entwickelte Technologien an Zellen weitergeleitet. Dadurch wird das Energiefeld der Zellen von außen positiv beeinflusst und kann so zu einer besseren Durchblutung führen.

Der Sauerstoffgehalt im Zellgewebe erhöht sich und die Versorgung der Zellen steigt. Dies kann einen erhöhten Zellstoffwechsel bewirken und somit das Immunsystem stärken. Auch ein schnellerer Regenerationsprozess wird dadurch in Gang gesetzt. Dies bedeutet u. an. Reduzierung von Muskelkater, Muskelverklebungen, Krämpfen. Sowie weniger Müdigkeit, höhere Konzentration, weniger Schmerzen nach Verletzungen und vieles mehr.

Die Vorteile der Powerinsole®

  • Erhöhung der Muskeltemperatur (passives Aufwärmen – weniger Verletzungen, schneller leistungsfähig)
  • Verbessert Ausdauer und Kondition
  • Beugt frühzeitiger Erschöpfung vor
  • Senkt den Puls
  • Verkürzt die Erholungsphase

boost up your energy  – in jedem Schuh

Durch die einzigartige ergonomische und geschützte Form kann die Powerinsole® in jeder Sportart, egal ob im Winter oder Sommer, in der Freizeit und im Job angewendet werden. Die Powerinsole® ist so gestaltet, dass sie ganz einfach und völlig flexibel in jedem Schuh passt.

Sie verbessert das Wohlbefinden nicht nur im Sport, sondern eben auch in Beruf und Freizeit. Dank der einfachen Handhabung kann jeder die Powerinsole® anwenden! Sie wird einfach in die Schuhe geklebt.

Folie abziehen – einkleben – profitieren

Ob Sportschuh, Arbeits- oder Freizeitschuh, die Powerinsole® ist flexibel anwendbar. Einfach die Folie abziehen und in den Schuh kleben.

Aufgrund des speziellen Aktivgels kann die Powerinsole® immer wieder von Schuh zu Schuh gewechselt werden. Die Klebefläche lässt sich bei Bedarf ganz einfach mit Wasser abspülen und klebt dann erneut.

Wissenschaftlcihe

Die Powerinsole® im Test

Die Allgemeine Wirksamkeit und Sicherheit der Powerinsole® wurde unter anderem bestätigt von der Universität Salzburg, der deutschen Sporthochschule Köln, dem Trumer Leistungs-Diagnostik Zentrum. Mittels Dunkelfeldanalyse, HRV- und Bioresonanzmessungen, Heartquest sowie durch den TÜV Rheinland wurde die Sicherheit überprüft.

Neueste Studie belegt die Wirksamkeit auf die Zell-Regeneration

Die erwiesene zellbiologische Wirksamkeit der Powerinsole® ist ein weiterer bedeutender Nachweis über die Einzigartigkeit des Powerchips. Neben bereits weiteren wissenschaftlichen Bestätigungen ihrer Wirkungsweise erhielt die Powerinsole® für ihre Zellregenerativen Eigenschafen sowie radikalfangenden Wirkeffekte den „Dartsch Scientific Gütesiegel“.

Dieser Siegel wurde aufgrund einer vom Dartsch Scientific durchgeführten Studie, dem „Institut für zellbiologische Testsysteme“ unter dem Leiter Prof. Dr. rer. nat. Peter C. vergeben. Bei der durchgeführten Studie wurde mittels zellbiologischem Testverfahren zum einen untersucht, ob die Powerinsole® in der Lage ist, zellregenerative Eigenschaften zu fördern und zum anderen ein Überangebot an endogen gebildeten Radikalen zu kompensieren. Um damit einem oxidativen Stress im Gewebe vorzubeugen. Ein solcher meist lokaler oxidativer Stress im Gewebe spielt beispielsweise bei Entzündungsreaktionen oder zellregenerativen Vorgängen nach Überbelastung eine wichtige Rolle.

Das Ergebnis wurde bestätigt, die Powerinsole kann:

  • Linderung bei Gelenksproblemen verschaffen
  • Entzündungen um bis zu 24% schneller abbauen
  • Entzündungshemmend wirken
  • Die Regeneration nach körperlicher Belastung verbessern
  • Oxidativen Stress im Gewebe vermeiden
  • Zellregeneration / Wundheilung um bis zu 39,9 % steigern

Qualität Made in Germany

Die Powerinsole® wurde in Österreich entwickelt und wird in Deutschland hergestellt.

 

____________________________________________________

 

Maskenpflicht – Die Richtige Schutzmaske finden

Maskenpflicht – Die Richtige Schutzmaske finden

Du hast dir auch schon die Frage gestellte: Welche Schutzmaske brauche ich? Was sind die Unterschiede der verschiedenen Schutzmasken? Denn, die Unterschiede sind groß: Schutzmaske ist nicht gleich Schutzmaske. Es gibt mittlerweile die verschiedensten Schutzmasken. Wir wollen helfen eine Übersicht in den Masken-Dschungel zu bringen.

Atemschutzmasken

Für Eigen- und Fremdschutz geeignet. Atemschutzmasken Schützen unter anderem vor Viren-Verbreitung und vor Ansteckung.  Sie dienen dem Träger als Schutz vor Viren o.ä. aber schützen zeitgleich auch sein gegenüber. Eigentlich stammen solche Atemschutzmasken aus dem Arbeitsschutzbereich und sind meist aus gehärtetem Papier hergestellt. Manchmal auch aus verschiedenen Stofflagen. Atemschutzmasken sind in drei verschiedene Gruppen, den Schutzklassen, aufgeteilt, bei allen Schutzmasken ist ein Partikelfilter eingebaut. Sie sitzen mit etwas Abstand über Mund und Nase dabei liegen sie an der Wange eng an.

Verschiedene Schutzklassen der Atemschutzmaske

Wie bereits erwähnt gibt es bei den Atemschutzmasken drei verschiedene Schutzklassen (Gruppen). Zu diesen Schutzklassen zählen unter anderem sogenannte Partikelfiltrierende Halbmasken, besser bekannt als FFP1 Maske,  FFP2 Maske oder FFP3-Masken. FFP steht für filtering face piece und ist sogar für Klinisches Personal zugelassen.

FFP-Masken: Welche Unterschiede gibt es

FFP2 MaskeHier eine Übersicht der verschiedenen Schutzwirkungen von FFP-Masken.

FFP1

Schutzmasken der Klasse FFP1 schützen vor ungiftigen Partikeln auf Wasser- und Ölbasis, nicht jedoch gegen beispielsweise radioaktive Stoffe. Es werden mindestens 80 % der Schadstoffe gefiltert. FFP1 Masken werden Typischerweise in der Lebensmittelindustrie getragen.

FFP2

Masken der Schutzklasse FFP2 schützen vor gesundheitsschädlichen Partikeln auf Wasser- und Ölbasis. Nicht jedoch gegen radioaktive Partikel oder Arbeitsstoffe der Risikoruppe 3. Mindestens 94% der Schadstoffe werden aus der Luft gefiltert.

Das (RKI) Robert Koch Institut empfiehlt zur Pflege und Behandlung von Patient*innen mit einer Infektion durch das Coronavirus SARS-CoV-2 (Covid-19) FFP2 Masken sowie FFP3 Masken. FFP2 Masken sind  die richtigen Corona-Schutzmasken! Weitere Infos zum Thema Atemschutz gegen das Coronavirus findest du hier.

FFP3

Schutz vor Viren, gesundheitsschädlichen, krebserzeugenden Partikel auf Wasser- und Ölbasis bietet die Maske der Klasse FFP3. Die FFP3 Maske filtert 99 % Schadstoffe aus der Luft. Auch die FFP3 Schutzmaske bietet idealen Schutz vor Coronaviren und wird vom Robert Koch Institut (RKI) empfohlen.

Aber Achtung – Schutzmasken mit Ventil

Gesichtsmasken dieser hohen FFP-Schutzklassen gibt es auch mit Ventilen. Durch diese Ventile wird die Atemluft des Träger, fast ungefiltert, nach Außen entlassen. Der Maskenträger könnte durch dieses Ventil durchaus Viren nach Außen verbreiten. Masken mit Ventil schützen also nur den Träger und sind somit zum gegenseitigen Schutz vor Coronaviren nur bedingt geeignet.

Begrenzte Tragedauer

Auch die Schutzwirkung von Atemschutzmasken hoher Klassen ist nicht endlos. Wenn du eine FFP2 Maske trägst sollte diese von Zeit zu Zeit gewechselt werden.

 

Weit verbreitet Mund-Nasen-Schutzmasken (MNS)

Die „dünnere“ Variante unter den Gesichtsmasken ist auch als OP-Maske und medizinscher Mund-Nasen-Schutz bekannt. Diese schützen weitestgehend das Umfeld. Soll heißen Keime, Viren, die der Träger beispielsweise durch Niesen oder das pure Atmen, mittels feinster Tröpfchen, verteilen könnte werden zurückgehalten. Die MNS (Mund-Nasen-Schutzmasken) sind vor allem im asiatischen Bereich schon länger in den Gesichtern von Menschen, in großen Städten, zu sehen.

OP-Masken sind Medizinprodukte und sollen alle die gesetzlichen Vorschriften erfüllen. Diese Masken bestehen aus mehreren Lagen dünnem Stoff, eine Lage ist mit einer Filterwirkung ausgestattet und die äußere Schicht soll Flüssigkeiten abweisen. Meist sind diese Schutzmasken zweifarbig als Unterscheidung welche Seite nach außen getragen wird.

Darum Einwegmasken nicht waschen

Die Filterwirkung als auch die Flüssigkeitsabweisende Eigenschaft gehen beim Waschen kaputt. Damit wäre jeglicher Schutz verloren. Aus diesen eben genannten Gründen sind Einwegmasken nicht waschbar. Übrigens in der EU sind nur solche Einmalmasken zugelassene, zertifizierte Masken.

Genähte Stoffmasken – Alltagsmasken

Jeder, der keinen Zugriff auf zertifizierte Atemschutzmasken hat oder lediglich eine „Alltagsmaske“ für einen kurzen Zeitraum beispielweise zum Einkaufen benötigt kann Stoffmasken tragen. Diese Textile Barrieren, meist aus Baumwollstoff genähte Masken können helfen die Ausbreitung von Viren in der Luft und die sog. Tröpfcheninfektion zu verlangsamen. Die Ausbreitung des Coronavirus soll mit dem Tragen von Stoffmasken verlangsamt werden.

Wenn der Träger einer Stoffmaske hustet oder niest, schleudert er weniger seiner eigenen Viren in der Öffentlichkeit herum. Stoffmasken bieten also dem gegenüber einem leichten Schutz.

Der Vorteil solcher Masken aus Stoff liegt klar auf der Hand. Stoffmasken sind waschbar, damit wiederverwendbar und schonen die Umwelt, da weniger Müll produziert wird. Beachte bitte: Wenn du einen waschbaren Mundschutz trägst, sollst du dich trotzdem an die Abstandsregel von mind. 1,5 Meter halten.

Stoffmaske

Das RKI (Robert Koch Institut) schreibt dazu:
„Das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung kann ein zusätzlicher Baustein sein, um die Ausbreitungsgeschwindigkeit von COVID-19 in der Bevölkerung zu reduzieren – allerdings nur, wenn weiterhin Abstand (mind. 1,5 Meter) von anderen Personen, Husten- und Niesregeln und eine gute Händehygiene eingehalten werden.“
… weiter …
„Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Leben kann dazu beitragen, die Ausbreitung von COVID-19 in der Bevölkerung zu verlangsamen und Risikogruppen vor Infektionen zu schützen. Das gilt insbesondere für Situationen, in denen mehrere Menschen in geschlossenem Räumen zusammentreffen und sich dort länger aufhalten (z.B. Arbeitsplatz) oder der Abstand von mindestens 1,5 m zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann (z.B. in Geschäften, in öffentlichen Verkehrsmitteln). Voraussetzung dafür ist, dass genügend Menschen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und richtig mit der Mund-Nasen-Bedeckung umgehen: die Bedeckung muss durchgehend enganliegend über Mund und Nase getragen und bei Durchfeuchtung gewechselt werden; sie darf während des Tragens nicht (auch nicht unbewusst) zurechtgezupft werden und auch nicht um den Hals getragen werden.“

 

 Übersicht Schutzmaske: Welche ist für was geeignet?

Op-MaskenFFP2 / FFP 3 Maske ohne VentilFFP2 / FFP 3 Maske mit VentilSelbstgenähte Maske
aus dichtem Baumwollstoff
Schützt den TrägerneinjajaEtwas bis nein
Schützt das Umfeldjajaneinja
Für Kliniken

Ärzte & Co

jajajanein

 

Darmgesundheit fördern

Darmgesundheit fördern

Gewusst? Im Darm sitzt unser Gesundheitssystem. Erfahre hier wie Du Darmgesundheit fördern kannst und wie sich der Darm gesund aufbauen lässt.

Schon unsere Omas sagten „Hör auf Deinen Bauch“. Auch die Wissenschaft hat mittlerweile erkannt wieviel Wahrheit darin liegt. Es gibt viele wissenschaftliche Studien und Untersuchungen zu unserem Darm und seinen Bewohnern – dem sogenannten Mikrobiom. Bei unserem Darm-Mikrobiom handelt es sich um Bakterien, genauer einem ca. 1,5 kg schweren Bakterienteppich. Die ideale Darmflora lebt in Symbiose mit uns.

 Zweites Gehirn im Darm?!

Das sogenannte „Bauchhirn“ sitzt im Darm und ist unser „zweites Gehirn“.

Dazu etwas Evolutionsgeschichte: Unser Bauchhirn, oder wissenschaftlicher ausgedrückt das „Enterische-Nervensystem“ war vor unserem Kopf da und das spiegelt sich auch heute noch wider. Unser Darm braucht den Kopf bei lebenswichtigen Prozessen der Verdauung eigentlich nicht. Denn das menschliche Gehirn wird von der Bauch-Hirn-Achse nur grob über die aktuelle Verdauungslage informiert. Nur über diese Bauch-Hirn-Achse kann das Gehirn Einfluss auf unseren Darm nehmen. Und trotzdem viel Unheil anrichten! Gerade Stress, Umweltgifte sowie Antibiotika & Co setzen dem Darm mit seinen Bewohnern, den Darmbakterien, sehr stark zu. Es kommt zu sog. nervösen Darmerkrankungen, z. B. das Reizdarm-Syndrom. Zum Vergleich – es tritt dreimal häufiger auf, als der Diabetes. Oftmalig kommt es beim Reizdarm zu einer Vielzahl von Symptomen, unter anderem Blähungen Bauchschmerzen, Krämpfen, Durchfall, Verstopfung, Müdigkeit, Antriebslosigkeit oder zu schleichendem Leistungsabfall. Zu den genannten Darmproblemen gesellen sich gerne Unverträglichkeiten, Anfälligkeiten für Infekte oder Allergien.

Kennst Du jemanden der so etwas hat?

Da die genannten Beschwerdebilder vielerlei Ursachen haben können, konsultiere bitte bei allen gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden einfach den Arzt / Therapeuten / Heilpraktiker Deines Vertrauens. Lasse im Zweifelsfall einen Test zur Darmgesundheit durchführen.

Darum ist die Darmgesundheit so wichtig

Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Leaky-Gut-Syndrom (durchlässige Darmwand) sind heute in aller Munde und nehmen stetig zu, aber warum?

Schauen wir uns dazu den Darm etwas genauer an. Neben dem bereits erwähnten Mikrobiom gibt es noch die Darmwand, unsere innere Schutzbarriere

 Die zwei wichtigsten Funktionen der gesunden Darmwand:

    1. Die Darmwand ist die innere Schutzbarriere gegenüber unerwünschten Eindringlingen von außen wie Bakterien, Schad- und Fremdstoffen aus unserer Nahrung und Umwelt.
    2. Die Darmwand dient der Wasser- und Nährstoffaufnahme aus dem Darm.

Eine gestörte Darmflora kann sich durch Stress, Schadstoffe falsche Ernährung oder auch durch Antibiotika einnahmen entwickeln. Durch diese Faktoren kann die Darmwand und ihre Funktionen Schäden nehmen. Es entstehen „Risse/Durchlässigkeiten“ in der Darmwand und das größte Immunorgan – der Darm – kommt aus dem Gleichgewicht.

Die Folge: Schadstoffe, Schwermetalle, Mikroorganismen und unverdaute Nahrungsbestandteile können ungehindert in das Körperinnere eintreten und unerwünschte Reaktionen im Körper hervorrufen. So entsteht das sogenannte Leaky-Gut-Syndrom. Immunreaktionen in Form von Unverträglichkeiten und Allergien stellen sich ein und können noch zu weiteren undifferenzierten Symptomen führen.

Die Darmwand schützen

Im Jahr 2015 brachte die veröffentlichte Untersuchung der Universität Graz den Nachweis, dass ein aktivierter Natur Zeolith, im folgenden Natur-Medizinprodukt PMA-Zeolith genannt die Darmbarriere schützen kann und die Regeneration der Darmwand unterstützt. In dieser wissenschaftlich anerkannten Goldstandard-Studie (Placebo-kontrolliert und doppelblind) wurde überprüft, welchen Effekt die Einnahme von PMA-Zeolithen bei Leaky-Gut hat. In der Gruppe, die über einen Zeitraum von drei Monaten einen aktivierten Natur Zeolith zwei Mal täglich einnahm, konnte ein signifikanter Rückgang des Zonulin-Wertes in den physiologischen Normalbereich verzeichnet werden. Das bedeutet, dass eine Regeneration des Darms stattgefunden hat und die Durchlässigkeit auf das positive Niveau reduziert wurde. Zonulin wird als Marker für den Grad des Leaky-Gut-Syndroms beim Menschen im Blut oder Stuhl labortechnisch ermittelt. In der Kontrollgruppe, die nur ein Placebo erhielt, veränderten sich die Werte hingegen nicht.

Zeolith zur Darmentgiftung

Du hast vielleicht schon mal von Zeolithen gehört. Aber wie wirkt das aktivierte natürliche Vulkangestein Zeolith nun bei der Darmentgiftung?

Die Wirkung ist auf die besonderen biophysikalischen Eigenschaften des Vulkangesteins Zeoliths zurückzuführen und sind schon lange fester Bestandteil der Wissenschaft und Medizin. Zeolith ist ein natürlich vorkommendes, wasserunlösliches, siliziumhaltiges Vulkanmineral. Mikroskopisch betrachtet weist Zeolith eine Gerüststruktur auf – vergleichbar mit einem mineralischen Schwamm, der selektive bestimmte Schadstoff-Ionen aus dem Darm zieht und in seine Hohlraumstruktur einlagert.

Das Vulkanmineral fungiert also als sogenannter Ionenaustauscher: Geladene Teilchen wie schädliches Ammonium, Blei und Cadmium werden vom Zeolith gebunden und gleichzeitig werden wichtige Mineralstoffe wie Magnesium oder Calcium in Spuren an den Körper abgegeben.

Schadstoffe wie z.B. Blei, Cadmium, Arsen aus Lebensmitteln und Wasser sowie auch Ammoniak aus unserem eigenen Eiweißstoffwechsel werden gebunden, bis sie den natürlichen Weg der Ausscheidung folgen. Dadurch werden nicht nur Leber und Nieren, sondern das gesamte Entgiftungssystem unseres Körpers entlastet. Die Darmwand wird außerdem gestärkt und regeneriert, was in der Folge das Darmimmunsystem unterstützt. Der positive Effekt ist schnell spürbar: Du fühlst dich entlastet und wohler.

ZEOLITH ist nicht gleich Zeolith – das gilt es zu beachten:

Die Mineralien-Familie der Zeolithe hat unterschiedliche Funktionen. Nicht jeder Zeolith ist zur Einnahme und daher zur Darmentgiftung geeignet. Achte  daher beim Kauf eines Zeolith-Produkts darauf, dass es sich um ein geprüftes Medizinprodukt handelt.

Die folgenden Qualitätsstandards garantieren Dir und Deinem Darm optimale Verträglichkeit.
Panaceo Zeolith ist
:

  • Reines Naturprodukt aus 100 % Vulkanmineral
  • Premium-Qualität aus einer exklusiven europäischen Rohstoffquelle
  • Geprüft als Medizinprodukt
  • Frei von chemischen Zusatzstoffen
  • Sehr gut verträglich – kaum Nebenwirkungen

Der Darm – Zentrum unseres Immunsystems

Wichtig ist in diesem Zusammenhang zu wissen, dass sich knapp 70 % von unseren gesamten Immunzellen, welche für die Abwehrkräfte sorgen, in der Darmwand befinden. Zusammen mit dem Mikrobiom bilden sie ein komplexes, aber auch fragiles Ökosystem. Das, wie schon erwähnt, über die Bauch-Hirn-Achse einen direkten Einfluss auf unser allgemeines Wohlbefinden nimmt. Dies erklärt auch, warum besonders emotionale Situationen ebenfalls im Darm spürbar sind und unter Umständen die Darmfunktion beeinflussen.

Unser Mikrobiom

Kommen wir nochmal zurück zu den Darmbewohnern – dem sogenannten Mikrobiom. Mikrobiom, gesunde Darmbakterien

Das Zusammenleben der Mikroorganismen ist ebenso komplex, wie das der Menschen. Sie konkurrieren um den verfügbaren Platz genauso wie um die Nahrung. In unserem Darm kann man die Bakterien grob in drei Gruppen unterteilen. Die sogenannten guten Darmbakterien.

Als erstes gibt es die Fäulnisbakterien – das sind die, die immer rumstänkern. Diese haben zwar ihre Daseinsberechtigung, jedoch dürfen sie auf keinen Fall Überhand nehmen, da sie in großer Zahl krankheitserregend wirken.

Zum weiteren haben wir eine Gruppe, die man als „Fähnchen im Wind“ charakterisieren könnte. Es sind neutrale Bakterien, die sich nach der aktuell dominanten Gruppe richten. Also entweder nach den Fäulnisbildenden Bakterien oder nach den – für uns positive und nützlichen Bakterien – den Aufbauenden.

Die Aufbauenden Bakterien sind also die dritte Gruppe. Diese gilt es zu fördern, da Sie unser Immunsystem unterstützen indem sie Krankheitserreger bekämpfen, produzieren Vitamine, begünstigen die Serotoninproduktion und nehmen viele weitere Aufgaben wahr. Die Anregung der Produktion von Serotonin ist in diesem Zusammenhang besonders interessant, denn Serotonin ist nicht nur bei Depressionen ein wichtiger Marker, sondern vor allem ein Neurotransmitter, welcher für die Kommunikation unserer Zellen zwischen Bauch & Gehirn sehr entscheidend ist (Stichwort Bauchhirn). Der Zusammenhang zwischen Depressionen und Störungen der Darmflora wird heute als gesichert angesehen. Bei Depressionen fehlt Serotonin häufig auch im Darm. Des Weiteren ist dieser wichtige Stoff nicht nur für unser Wohlbefinden notwendig, er ist auch an der Steuerung des Immunsystems maßgeblich beteiligt.

Für was sind Milchsäurebakterien gut?

Zu diesen Aufbauende Bakterien gehören die Gruppe der Milchsäurebakterien, wie Lactobakterien und Bifidobakterien. Sie werden auch als Probiotika bezeichnet. Der Ausdruck „pro bios“ steht „für das Leben“. Probiotische Bakterien fördern mit ihrer Anwesenheit ein günstiges Milieu im Darm.  Was es der ansässigen Darmflora ermöglicht sich zu stabilisieren und zu vermehren. Deshalb ist die konstante Zufuhr von probiotischen Bakterien so wichtig. Neue Studien zum Thema Darmbesiedelung und Besiedlung des Mikrobioms zeigen, dass dies grundsätzlich oral erfolgt. Oral bedeutet Bakterien sollen über den Mund aufgenommen werden und müssen die Magen-Darm Passage durchlaufen, um ihre Funktion zu erfüllen und unsere Gesundheit zu fördern.

Wo kommen Milchsäurebakterien vor?

Milchsäurebakterien, wie zum Beispiel der Lactobacillus oder die Bifidobakterien werden so bezeichnet, weil sie Zucker in organische Säuren, hauptsächlich in Milchsäure, umwandeln.

Derselbe Umwandlungsprozess passiert auch während der Fermentierung, bei dem Zucker in Milchsäure und Essigsäure umgewandelt wird. Bei diesem Verfahren handelt es sich um eine uralte Methode der Haltbarmachung von Lebensmitteln. Überall auf der Welt stößt man auf traditionelle Rezepte, welche auf dem Prinzip der Fermentation basieren: von Sauerkraut in Deutschland (nur frisches), Kwas in Russland über Kimchi in Korea bis hin zu Sojasauce und Misopaste in Japan und vielen vielen mehr. Dieses Konservierungsverfahren war so beliebt, weil es den Menschen erlaubte, sich auch in der kälteren Jahreszeit mit nährstoffreicher Nahrung zu versorgen. Das Geheimnis der Fermentation liegt allerdings nicht nur in der Konservierung, vielmehr ist sie auch eine Methode, um die Bioverfügbarkeit der Nährstoffe entscheidend zu verbessern.

Bei fermentierter Nahrung sind die Zutaten „aufgeschlossen“, die wertvollen Nährstoffe sind herausgelöst und können schneller über die Darmschleimhaut resorbiert (aufgenommen) werden. Kurz gesagt: Nährstoffe aus Lebensmitteln, die durch Fermentation aufbereitet worden sind, gelangen schneller und leichter in die Zelle, wo sie schließlich auch gebraucht werden.

Leider werden die meisten der fermentierten Produkte heute noch zusätzlich pasteurisiert und enthalten damit keine lebenden Mikroorganismen mehr. Daher können solche Produkte unsere natürliche Darmflora nicht mehr unterstützen. Das erkennt man Beispielsweise am Sauerkraut ganz deutlich. Ein frisches Sauerkraut strotzt nur so von gesunden Milchsäurebakterien. Sauerkraut aus dem Glas oder der Dose hingegen enthalten keine dieser gesunden Bakterien.

Organische Säuren für eine gesunde Balance

Ohne fermentierte Nahrung mit lebenden Bakterienkulturen fehlen uns außerdem noch hochwertige organische Säuren. Sie sind richtige „Gesundmacher“ und werden isoliert sogar therapeutisch eingesetzt. Organische Säuren sorgen dafür, dass unsere Zellen gut versorgt werden und darüber hinaus, dass ein physiologischer pH-Wert aufrechterhalten werden kann. Denn nicht immer ist basisch die Lösung aller Probleme. Einige Bereiche unseres Körpers sind zwar durch Entgiftungsprozesse übersäuert, die es aber besser nicht wären. In anderen Bereichen sind gute organische Säuren wichtig, um ein gesundes saures Milieu aufrechtzuerhalten. Man muss sich vorstellen, dass allein im Magen-Darm-Trakt sieben verschiedene pH-Wertbereiche existieren. Bei vielen Menschen herrscht aber regelrecht ein Säuremangel im Magen.

Wenn wir unseren Körper durch den Säuremangel im Magen nur unzureichend mit den Bausteinen der Proteine, den essentiellen Aminosäuren versorgen, dann fehlen diese beim Aufbau von körpereigenen Eiweißen. Wie beispielsweise Enzyme, Hormone, Proteine und anderen wichtige Stoffen die der Körper dringend benötigt. Auch für die Aktivierung von Vitamin B12 oder die Reduktion von Eisen sind Säuren durchaus notwendig. Die organischen Säuren in fermentierten Kräutergetränken unterstützen die Aufspaltung und Verdauung der Nahrung, weshalb sich die Einnahme von fermentierten Kräutergetränken ca. eine halbe Stunde vor der Mahlzeit empfiehlt.

Wissenswertes zu fermentierten Lebensmitteln

Achte beim Kauf von fermentierten Lebensmitteln darauf, dass diese nicht pasteurisiert (über 70°C erhitzt) sind. Solche Produkte findest Du  vorzugsweise in Naturkost-, Bio-Läden und in Reformhäusern. Besonders zu empfehlen sind fermentierte Kräutergetränke in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen.

Ach ja, Milchsäurebakterien haben nichts mit Milch zu tun, so dass sie ohne Probleme auch von Personen verzehrt werden können, die Milchprodukte nicht vertragen. Sind also auch von Personen mit Laktoseintoleranz sehr gut verträglich.

Diese Informationen zur Darmgesundheit wurden uns freundlicherweise von Esther Wimmer Master of Health Business Administration (MHBA) und Dipl. Oecotrophologin zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür.

Quellangaben Internet:
www.panaceo.de/zeolith
www.panaceo.de/basic-detox-pure

Quellangaben Buch:
Kraftquelle Vita Biosa

 

____________________________________________________

 

 

 

Virus, Virusinfektion bis hin zur Pandemie: Coronavirus

Virus, Virusinfektion bis hin zur Pandemie: Coronavirus

Einfach erklärt: Was ist ein Virus, wie kommt es zur Virusinfektion und was hat es mit dem Coronavirus auf sich? Warum kommt es zur Pandemie?

Definition: Was ist ein Virus?

So ein Virus ist wirklich ein Winzling und kommt nur auf eine Größe 20 bis 300 Nanometer. Sie sind so klein, dass wir sie noch nicht einmal in einem Lichtmikroskop sehen können. Die gute Nachricht von den ca. 320.000 verschiedenen Viren sind nur wenige für die menschliche Gesundheit relevant. Die meisten der relevanten Viren führen zu leichten Symptomen wie z.B. die eines Schnupfen und unser Immunsystem kann die Eindringlinge gut abwehren.

Viren sind sehr simpel aufgebaut, sie bestehen aus einer Hülle (Eiweißhülle) und ihrem Erbgut. Auch fehlt ihnen zur Energieversorgung ein eigener Stoffwechsel. Deshalb ist es auch sehr umstritten, ob Viren laut Definition überhaupt als Lebewesen eingestuft werden können. Aber genau diese fehlende Energieversorgung treibt die Winzlinge an, sich die Lebensenergie aus unseren Zellen zu holen.

Wie entsteht eine Virusinfektion?

Tröpfcheninfektion durch Niesen oder Husten

Die Viren dringen in der Regel über Tröpfchen- und/oder Schmierinfektion in unseren Körper ein, also z.B. durch Niesen oder Kontakt mit Körpersekreten. Sie können allerdings auch durch Nahrung oder verletzte Hautstellen Infektionen auslösen. Den Angriff der Winzlinge auf unsere Zellen kann man sich vorstellen wie die Landung auf dem Mond. Das Virus landet auf der Zellmembran und dockt dort nach einem Schlüssel-Schloss-Prinzip an. Danach bohrt das Virus ein Loch in die Zellwand um sein Erbgut in die Zelle einzuschleusen. Hat das Viruserbgut die Zelle eingenommen wird diese so manipuliert, dass sie neue Viren produziert, anstelle von körpereigenen Eiweißmolekülen. Die befallene Zelle wird beim Verlassen der produzierten Viren zerstört. Die Winzlinge können ihr zerstörerisches Werk fortsetzten. Sie befallen weitere Zellen.

Wie bekämpft das Immunsystem die Viren?

Unser Immunsystem hat mehrere Mechanismen zur Abwehr entwickelt. Das Andocken der Viren an den Zellen zu verhindern ist der erste Schritt. Dazu setzt unser Körper Antikörper und spezielle Eiweiße frei. Die so blockierten Viren werden von Immunzellen vernichtet.

Bereits infizierte Zellen benachrichtigen ihre Nachbarn, indem sie u.a. den Botenstoff Interferon ausschütten und rufen spezielle Immunzellen sog. Fresszellen zur Hilfe, die die befallenen Zellen bekämpfen bzw. zerstören.

Für beide Immunreaktionen sind Vitamin C und das Spurenelement Zink verantwortlich. Selbstverständlich zählen noch weitere Nährstoffe zu dem immunmodellierenden Substanzen, deshalb sollten Sie auf eine gute Nährstoffgrundversorgung achten und ihr Mikrobiom im Darm pflegen, so dass der Körper in der Lage ist eindringende Viren zu bekämpfen.

Die gute Nachricht ist, dass wir bei den meisten durchgemachten Virusinfektionen eine Immunität entwickeln, d. h. unser Immunsystem kennt den Erreger und wir erkranken nicht mehr daran. Ausnahmen bestätigen die Regel. So verändert (mutiert) der Grippevirus, die klassische Influenza, von Jahr zu Jahr leicht, was eine Anpassung der Impfseren nach sich zieht. Manchen Viren gefällt es in unserem Körper so gut, dass sie als chronisch gelten, wie z.B. die Herpesviren. Und eine sehr problematische Stellung nimmt das HIV ein, da es direkt die Immunzellen befällt und so das Immunsystem ausschaltet.

Was macht den Corona Virus jetzt zum Pandemie Auslöser?

Eine Pandemie ist laut Definition eine weltweite Epidemie. Die griechischen Begriffe „pan“ und „demos“ bedeuten „alles“ und „Volk“, sprich das ganze Volk betreffend. Von Pandemien sind extrem viele Menschen betroffen. Mit den weltweiten Infektionszahlen, sprechen wir also von einer Pandemie.

Der lateinische Name Corona steht für Krone oder Kranz und ist auf das kranzförmige Aussehen der Viren zurückzuführen. Sowohl Tiere als auch Menschen können sich damit infizieren. Corona Viren gibt es schon sehr lange und sie lösen normalerweise eine normale Erkältungskrankheit aus, in schlimmen Fällen kommt es zu einem Befall der Atemwege.

Das Robert Koch Institut schreibt dazu: „Die Krankheitsverläufe sind unspezifisch, vielfältig und variieren stark, von symptomlosen Verläufen bis zu schweren Pneumonien mit Lungenversagen und Tod. Daher lassen sich keine allgemeingültigen Aussagen zum „typischen“ Krankheitsverlauf machen.“

Die neue Corona Viruserkrankung SARS-CoV-2 ist für unseren Körper komplett neu, d.h. unser Körper hat noch keine Immunantwort auf den Eindringling. Dadurch kommt es zu einer Überreaktion des Immunsystems, die sich in einer Entzündung äußert.

Hinzu kommt, dass die Wissenschaftler, Mediziner und Virologen noch nicht viel über den Virus SARS-CoV-2 wissen. Es zeichnet sich derzeit ab, dass der Krankheitsverlauf in 4 von 5 Fällen als milde eingestuft werden kann, also kein Fieber auftritt und die Symptome mehr einer Erkältung gleichen. Die Infektion scheint im Hals-Rachenbereich zu beginnen und befällt dann die Lunge. Die Lungenerkrankung, die dabei entsteht, wird als COVID19 bezeichnet. Aktuell gehen Virologen davon aus, dass in den nächsten 2 Jahren 60 bis 70% der Bevölkerung die SARS-CoV-2 Infektion durchgemacht haben und danach eine Immunität besteht.

Tipps die helfen Stress & Angst zu reduzieren

  • Achten Sie auf Ihre Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst & Gemüse stärkt unsere Abwehrkräfte. Dafür ist eine gute Nährstoffgrundversorgung unabdingbar. Nehmen Sie sich jetzt die Zeit sich genauer mit Lebensmitteln auseinander zu setzen. Es gibt eine Vielzahl, die einen positiven Einfluss auf unsere Gefühlslage haben.Stress und Angst reduzieren
  • Ein starkes Immunsystem braucht guten Schlaf. Schlafen Sie 7 bis 8 Stunden pro Nacht und bedenken Sie, dass die Stunden vor Mitternacht besonders wichtig sind für die körperliche Regeneration.
  • Schenken Sie nicht jedem Artikel, den Sie lesen sofort glauben. Informieren sie sich über seriöse Informationsquellen (siehe auch unsere Quellenangaben).
  • Achten Sie darauf, dass sie im Social-Media Bereich Gruppen beitreten, die respektvoll und mit einer positiven Ausrichtung mit dem Thema Corona und den daraus resultierenden Ängsten umgehen.
  • Nehmen Sie Ihre Ängste war, reden Sie mit anderen über ihre Ängste, aber bleiben Sie dabei konstruktiv und gelassen. Meditationen und Autogenes Training helfen Ihnen zu entspannen und bei sich selbst zu bleiben.
  • Meditation ist eine oftmals unterschätzte Methode um in die Ruhe und und in die Kraft zu kommen. Stress wird nachweislich gesenkt. Es gibt unterschiedliche Methoden und Angebote. Am einfachsten ist der Einstieg übergeführte Meditationen, die Sie online oder in speziellen Apps finden können.
  • Es gibt bestimmt auch bei Ihnen zu Hause jede Menge Sachen, die sie immer schon erledigen wollten. Sehen sie es positiv, jetzt ist Zeit für diese Dinge. Sehen Sie die Situation als Chance sich neuen Dingen/Themenbereichen zu wenden. Viele Fortbildungsmöglichkeiten werden jetzt Online angeboten.
  • Bewegung baut Stress ab und fördert die Glückshormone. Wenn Sie einen Garten oder Balkon haben, verlegen Sie ihre Trainingseinheit nach draußen, ansonsten ist auch ein geöffnetes Fenster eine gute Alternative, um Frischluft zu tanken.

Dieser Artikel wurde von Esther Wimmer  Master of Health Business Administration (MHBA) und Dipl. Oecotrophologin verfasst.

Quellen:
www.onmeda.de/krankheitserreger/virusinfektion.html
www.infektionsschutz.de/infektionskrankheiten/erregerarten/viren/
www.planet-wissen.de/natur/mikroorganismen/viren/index.html
www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html

____________________________________________________

 

 

 

Safe your muscles – Widerstandstrainer fürs Home Workout

Safe your muscles – Widerstandstrainer fürs Home Workout

Wie ein Home Workout mit ganz einfach und effizientem Antagonistentraining sogar zeitsparend zu Hause stattfinden kann erfährst du hier.

Du brauchst kein überfülltes Fitnessstudio, um deine Muskeln herauszufordern. Du musst auch nicht tausende von Euro für ein Krafttrainingsgerät für zu Hause investieren. Der SYWOS One ist dein Fitnessstudio für zu Hause oder wo auch immer du trainieren möchtest. Er wurde entwickelt, um den ganzen Körper zu beanspruchen und durch gezielte Übungen Ausdauer, Kraft und Koordination zu steigern. Wegen der fehlenden Gewichte und der geführten Bewegung ist das Training mit dem SYWOS One sehr gelenkschonend und sicher.

Hohe Trainingsintensitäten durch verstellbaren Widerstand

Bei diesem kleinen Trainingsgerät ist der Widerstand stufenlos verstellbar. Dadurch wird die Trainingsintensität an den Leistungsstand angepasst bis hin zu hochintensiven Trainingseinheiten. Durch ein einfaches Drehen am Fitnessgerät wird die Intensität des Trainings erhöht. Der Effekt ist der gleiche den du beim klassischen Krafttraining, wenn ein höheres Gewicht bewegt wird erzielst. Durch den verstellbaren Widerstand können Gewöhnungseffekte, die bei einem klassischen Home Workout mit Körpergewicht entstehen umgangen werden und das Fitnesstraining bleibt höchst effizient.

 

Zeit sparen durch Antagonistentraining

Durch die gleichzeitige Beanspruchung von Spieler und Gegenspieler deiner Muskulatur wird deine Trainingszeit verkürzt und du steigerst die Effizienz deines Fitness Workouts daheim. Jede Übung besteht aus einem Pull- und Push-Element, da der SYWOS jedes Mal auseinandergezogen und wieder zusammengedrückt werden muss. Hierfür werden in einem klassischen Workout oftmals zwei Übungen benötigt, was deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt. Bei dem hier vorgestellten Workout für zu Hause sparst du also kostbare Zeit während des Ganzkörpertrainings.

Dein Ganzkörpertraining mit nur einem Fitnessgerät für zu Hause

Aufgrund der zahlreichen Übungen und die flexiblen Einsatzmöglichkeiten kann jede Muskelgruppe gezielt mit dem Fitnessgerät SYWOS One trainert werden und das ganz bequem von zu Hause aus. Es ist dank des stufenlosen Widerstandes und der Vielzahl an Sportübungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen für jedes Fitnesslevel geeignet. Egal ob du Einsteiger, Fortgeschrittene/-er oder Profi bis, jeder profitiert davon. Zusätzlich kann das Fitnessgerät für zu Hause noch als Faszienrolle und Dehnungsstab genutzt werden.

Fit im Home-Office 😊 mit dem Fitness Home Workout

Spüre selbst wie sich das Wohlbefinden erhöht, der Rücken gestärkt wird und die Haltung sich verbessert. Im Folgenden findest du ein paar einfache und sehr effektive Fitnessübungen für dein Home-Office-Workout:

Alle Übungen werden hintereinander trainiert mit jeweils 10 Wiederholungen. Bei der Übung B bitte die 10 Wiederholungen sowohl Rechts als auch Links durchführen. Du kannst danach den Trainingszyklus einfachnewsletter webinare (anker setzen für webinare) Wiederholen. Fange mit einem möglichst geringen Widerstand an.

A Rückenübung: Behind_The_Back_High_Pushes:

Mit dieser Übung wird Sport im Haus zum Kinderspiel. Beim Auseinanderziehen des Sywos, die Schulterblätter nach hinten unten ziehen, beim Zusammendrücken den oberen Rücken rund machen.

 

 

B Armtraining: Arm_Extention_Flexion_with_Rotation

Diese Übung beugt Dysbalancen in der Muskulatur vor. Beim Auseinanderziehen des Sywos den Arm ganz strecken und die Handfläche in einer Rotation von vorne nach hinten führen. Beim Zusammendrücken ist es wichtig den Ellenbogen hinter den Rücken zu ziehen. Bitte rechts und links durchführen.

C Bauch / Rücken Training: Sitting_Core_Push_Pull

Diese Übung ist gut zur Stärkung der Bauch- und Rückenmuskulatur. Einen Fuß in den Griff vom Swyos stellen. Beim Auseinanderziehen einatmen und den Rücken gerade aufrichten, Schulterblätter nach hinten unten ziehen. Beim Zusammendrücken ausatmen den Rücken runden und den Bauch aktivieren.

Auch wenn du keine Trainingserfahrung hast, ist das kein Problem. In diesen spannenden Videos werden viele Workouts für den Bereich „Fitness zu Hause“ erklärt. Du siehst wie leicht ein Ganzkörper Workout zu Hause sein kann. Trainierst Bauch Beine Po oder Rücken und du bist nicht alleine:

 

 

Verschiedene Sywos Trainingsvideos kannst du hier ansehen. 

 

____________________________________________________

 

 

 

 

Stärken Sie Ihr Immunsystem – Sagen Sie Viren áde!

Stärken Sie Ihr Immunsystem – Sagen Sie Viren áde!

Zurzeit ist unser Immunsystem stark gefordert, so halten uns Grippeviren und das Coronavirus auf ganz unterschiedlichen Ebenen auf trapp. Da haben wir uns die Frage gestellt, wie Sie ihre Abwehrkräfte am besten stärken.

Die offiziellen Stellen empfehlen regelmäßiges Hände waschen, eine Nies- & Hustenhygiene sowie eine Kontaktvermeidung zu erkrankten Personen als Vorbeugemaßnahmen. Weitere Tipps zur Infektionsvorbeugung und Hygiene finden Sie auch unter https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/

Wir sind der Meinung, dass wir den Virus nicht einsperren können. Nur ein starkes Immunsystem schützt bzw. hilft mit den Viren moderat umzugehen.

Unser Firmeninhaber Christof Plottek hat sich so seine eigenen Gedanken zu dem Thema Corona-Virus gemacht. Lesen sie selbst: „Ich habe darüber nachgedacht, wie ich meine Mitarbeiter optimal schützen und unterstützen kann, da ich davon überzeugt bin, dass im Haus bleiben und abwarten keine Lösung ist. Daher habe ich mit unseren Gesundheits- und BGM-Experten das folgende Immun-Paket zusammengestellt, was ich jedem meiner Mitarbeiter im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements kostenlos zur Verfügung stelle. Und nun auch Ihnen empfehle.“

Unser Immun-Paket besteht aus folgenden drei Produkten.

Desinfektionsmittel gegen Viren und BakterienDesinfektionsmittel

PuriSkin ist natürliches Desinfektionsmittel welches nicht auf Alkohol basiert, es beseitigt 99,99 % der Bakterien, Pilze und spezielle Viren.

Wirkstoff: Hypochlorsäure und Natriumhypochlorit
Desinfektion Register Nr.: BauA. Registrierung: N-85548.

PuriSkin natürliches Desinfektionsmittel
– Der alternative Viren-Stopp

  •  zur Flächendesinfektion
  • Händedesinfektionsmittel
  • als prakitsches Desinfektionsspray, auch für unterwegs
  • beseitigt 99,99% der Bakterien, Pilze und speziellen Viren
  • ohne Alkohol

Dank der Oxidation durch H+ Ionen ist PuriSkin Desinfketionsmittel in der Lage Keime durch Zellwandperforation zu schädigen, wodurch bis zu 99,9% eliminiert werden. PuriSkin ist für verschiedene Bereiche zugelassen – Desinfektionsmittel für den Privatbereich, menschliche Hygiene, Wasserdesinfektion.

 

PuriColon Mineralienkolloid für die innere Einnahme

Das Mineralienkolloid PuriColon hilft unserem Körper Viren und Bakterien abzuwehren.

  • IMMUNAKTIV und stärkt die ABWEHRKRÄFTE
  • Zink als zusätzlicher Helfer und zur Unterstützung des Immunsystems
  • Empfehlung: 1x tägl. Ein Schnapsglas – – im akut Fall 3x tägl.
  • Glutenfrei, Lactosefrei
  • GVO-frei und ohne künstliche Aromen
  • vegetarisch und vegan

PuriColon Mineralienkolloid , enthält u.a. Zink, Magnesium und Calcium, ein Helfer zur Unterstützung des Immunsystem.

Das Mineralienkolloid verändert das Milieu kurzzeitig in einen sauren Bereich. In Kombination beispielsweise mit RedoxCell unterstützt es die Erreichung des Säure-Basen-Gleichgewichts. Aktiviert durch die ION4AKTIV Technologie.
Zink trägt zur Blutbildung bei, zur Stärkung des Immunsystems und unterstützt die Verdauung. Kalzium trägt zur normalen Funktion von Verdauungsenzymen bei.

Anwendungsempfehlung: 1x täglich 25ml (1 Messbecher) abends vor dem Schlafengehen in 125 ml Wasser verdünnt einnehmen. Vor Gebrauch schütteln.
Hinweis: Die angegebene Tagesdosis sollte nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise verwendet werden.

 

Camu Camu C++ bio Kapseln
– reich an natürlichem Vitamin C

Vitamin C, insbesondere aus natürlichen Quellen ist ein wichtiger Baustein für die normalen Funktion des Immunsystems (körperliche Abwehr) und trägt auch zu Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.

  • Sehr hoher Vitamin C Gehalt
  • Vitamin C ist ein wichtiger Baustein für die Funktion des Immunsystems (zur Stärkung der körperlichen Abwehrkräfte)
  • Empfehlung: 3x tägl. eine Kapsel
  • Antioxidative Eigenschaften

Die Camu Camu Frucht wächst im Amazonasgebiet Perus und zeichnet sich durch ihren außergewöhnlich hohen Vitamin C – Gehalt (bis zu 2.700mg/100g) und ihr vielfältiges Nährwertprofil aus. Die schonende Verarbeitung nach Biostandard erhält die Nährstoffe und garantiert einen Vitamin C Gehalt von über 15 % sowie beste antioxidative Eigenschaften (ORAC-Wert von 41.000 μmoleTE/g).

 

____________________________________________________

 

 

 

Gesunderhaltung Ihrer Mitarbeiter in der Virensaison

Gesunderhaltung Ihrer Mitarbeiter in der Virensaison

Gesunde Mitarbeiter kosten Geld – kranke Mitarbeiter kosten sehr viel Geld. Es lohnt sich in die Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiter zu investieren. 

Gesundheit am Arbeitsplatz, sprich gesunde und motivierte Mitarbeiter lohnen sich. Ein Investment in die Gesundheit der Arbeitnehmer zu stecken, lohnt sich daher allemal. Die gesetzlichen Vorgaben zum § 5 ArbSchG werden dadurch auf erfüllt.

Sehen Sie derzeit Ihre Mitarbeiter sowie Ihren Unternehmenserfolg durch das Coronavirus gefährdet? Dann stimmen Sie unserem Firmeninhaber Christof Plottek vielleicht zu, wenn er sagt: „Ich habe darüber nachgedacht, wie ich meine Mitarbeiter optimal schützen und unterstützen kann, da ich davon überzeugt bin, dass einsperren und abwarten keine Lösung ist. Daher habe ich mit unseren Gesundheits- und BGM-Experten ein Immun-Paket zusammengestellt, was ich jedem meiner Mitarbeiter im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements kostenlos zur Verfügung stelle. Und Ihnen auch empfehlen möchte.

Gesundheit am Arbeitsplatz lohnt sich

Dies möchten wir auch für Ihre Mitarbeiter empfehlen. Wenn Sie in die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter investieren, werden Sie doppelt belohnt. Gesunde, motivierte Arbeitnehmer und das Ganze steuerfrei*.

*Vom Gesetzgeber wird eine 44-Euro-Freigrenze gewährt, gemäß §8 Abs. 2 S.11 EStG. Sachbezüge, die diesen Wert nicht überschreiten, sind steuerfrei. Werden mehrere Sachzuwendungen geleistet, dürfen sie insgesamt 44 Euro nicht überschreiten. Für weitere Details wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater.

 

Panik ist kein guter Ratgeber – Aufklärung schon!

Weisen Sie ihre Mitarbeiter darauf hin, dass es besonders wichtig ist, das erkrankte Personen mit Verdacht auf eine Corona-Infektion wirklich zu Hause bleiben und auch nicht in die Praxis ihres Hausarztes gehen. Bei einem Corona- Verdacht den Hausarzt erst mal nur telefonisch informieren. Alternativ kann auch der Kassenärztliche angerufen werden oder das zuständige Gesundheitsamt.

 

Hygiene ist das A & O

Wir empfehlen Ihnen klare Hygienevorschriften für Ihre Firma zu erlassen. Dazu gehört das gründliche, regelmäßige Händewaschen von mind. 20 Sek. mit Seife und reichlich Wasser. Eine gute Nies- & Hustenhygiene, bei der die einmalige Verwendung von Papiertaschentüchern und deren Entsorgung in geschlossenen Mülleimern. Selbstverständlich sein sollte das Niesen/Husten in die Ellenbeuge als Alternative, wenn auf die Schnelle kein Papiertaschentuch zur Hand ist. Unser Tipp: Stellen Sie doch einfach ein paar Taschentücherboxen auf.

Weitere Informationen zur Infektionsvorbeugung und Hygiene finden Sie auch unter der offiziellen Webseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/ .

 

Umgang mit Kunden in der Grippesaison

Beraten Sie Ihre Mitarbeiter über einen hygienischen Umgang mit Kunden. Hände schütteln oder sogar Umarmungen sind aktuell nicht ratsam. Stellen Sie beispielsweise ein Schild auf, um Ihre Kunden zu informieren. Folgender Slogan könnte für Aufklärung sorgen: „Wir sind umsichtig und nicht unhöflich. Deshalb begrüßen wir Sie zu Ihrem eigenen Schutz mit einem freundlichen Lächeln anstelle eines Händeschüttelns“.

 

 

Abwehrkräfte Ihrer Mitarbeiter stärken

Initiieren Sie in der Mittagspause mal einen Spaziergang an der frischen Luft. Ja und schicken Sie einmal einen gestressten Mitarbeiter früher nach Hause, damit er sich etwas erholt. Denn auch ausreichend Schlaf, gerade bei einem angegriffenem Immunsystem, ist enorm wichtig.

 

Immunsystem stärken mit hochwertigen Nährstoffen

Unterstützen können Sie Ihre Mitarbeiter auch durch einen Obstkorb in der Kaffeeküche. Als Angebot sich gesünder zu ernähren. Insbesondere Vitamin C aus natürlichen Quellen kann unsere Immunabwehr nachhaltig stärken. Es sollte zu diesem Zweck allerdings regelmäßig in ausreichenden Mengen zugeführt werden. Besonders gut eignet sich hier zum Beispiel natürliche Bio-Produkte aus der Camu Camu Pflanze. Auch ist auf eine ausreichende Zinkzufuhr zu achten.

 

____________________________________________________

 

 

Wie schützen Sie sich am besten vor dem Coronavirus?

Wie schützen Sie sich am besten vor dem Coronavirus?

Viele Menschen haben mittlerweile nicht nur Angst sich die Grippen einzufangen, sondern zuallererst vor dem neuen Coronavirus. Das Coronavirus ist eine Lungenerkrankung, welche erstmals in China diagnostiziert wurde, bekannt ist sie auch unter dem Namen Covid-19.

Virenschutz auch gegen Corona

Was das Coronavirus ist oder wo sich das Coronavirus momentan am schnellsten ausbreitet. Dies und mehr erfahren Sie teilweise mehrmals stündlich im Radio, in sämtlichen Nachrichten und sogar in Sondersendungen zum Thema Coronavirus. Daher sind Sie diesbezüglich wahrscheinlich bestens über den Virus und dessen Verbreitung informiert. In diesem Artikel möchten wir deshalb erläutern, was Sie tun können, um sich vor dem Coronavirus zu schützen.

Desinfizieren und Hände waschen gegen das Coronavirus?

Sauberkeit ist momentan das ´A´und ´O´ um sich vor der Krankheitswelle zu schützen. Offizielle Stellen empfehlen „waschen Sie sich häufig die Hände“, in jedem Fall immer, wenn Sie nach Hause kommen und auch zwischendurch mit Seife und Wasser. Achten Sie auf die Nies- und Hustenhygiene sowie die Kontaktvermeidung zu erkrankten Personen als Vorbeugemaßnahme. Zusätzlich können Sie beispielsweise den Einkaufswagen oder die Hände, wenn Sie unterwegs sind desinfizieren, am besten mit einem hautschonendem Desinfektionsmittel.

Weitere Tipps zur Infektionsvorbeugung und Hygiene finden Sie auch unter der offiziellen Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/ .

Mundschutz gegen Krankheitserreger?

Wie Sie vermutlich in den Medien verfolgt haben sind Atemschutz-Masken und Mundschutzmasken vielerorts bereits ausverkauft und die Nachfrage steigt stetig. Doch hilft ein Mundschutz gegen die Ansteckungsgefahr wirklich? Wahrscheinlich nicht! Der Schutz mit solchen Masken ist nicht nachgewiesen. Noch dazu müsste die Maske mehrmals täglich gewechselt werden.

Sinnvoll für einen kurzen Zeitraum sind solche Masken beispielsweise, wenn man einen ans Bett gefesselten Corona-Patienten beispielsweise pflegt. Auch da ist der Schutz nur kurz gegeben.

Ein starkes Immunsystem schützt vor dem Coronavirus

Jetzt stellt sich bei Ihnen sicherlich die Frage, wie stärke ich mein Immunsystem? Diese Frage ist durchaus berechtigt denn neben gesunder Ernährung können Sie einiges tun, um sich und ihre Familien zu schützen. Denn starke Abwehrkräfte können durchaus gefährliche Viren abwehren.

Vitamin C stärkt bekanntermaßen die Abwehrkräfte

Je mehr Sie die Immunabwehr stärken, desto besser können Sie sich vor dem Coronavirus und andere Grippeviren schützen. Es genügt jedoch nicht, ab und zu ein bisschen Vitamin C zu sich zu nehmen, sondern es sollte kontinuierlich über einen längeren Zeitraum verzehrt werden. Ziel ist es ihren Körper so weit zu stärken, dass er Viren gelassen links liegen lässt.

Ausreichend Schlaf fürs Immunsystem

Auch Schlafmangel schwächt unser Immunsystem und lässt die Abwehrkraft im wahrsten Sinne des Wortes kraftlos werden. Sorgen Sie deshalb für ausreichenden Schlaf. Denn ein ausgeschlafener, erholter Körper ist für unser Immunsystem und die Abwehr von Krankheitserregern wichtig. Warum genau ausreichend Schlaf bestimme Immunfunktionen beeinflusst, ist derzeit wissenschaftlich noch nicht ausreichend geklärt.

Bewegung an der frischen Luft

Sie erahnen es bereits, auch frische Luft, vor allem regelmäßige Bewegung im Freien und Sonne helfen unserem Immunsystem. Durch das Licht oder auch die Sonneneinstrahlung wird die Vitamin-D Bildung, das sogenannte Sonnenhormon gebildet. Dies wiederum ist unter anderem verantwortlich für die Fresszellen im Blut. Somit liegt es auf der Hand, dass Sonne bzw. Licht und Frischluft bei der Abwehr von Krankheitserregern helfen können.

Bleiben Sie gelassen – Stress vermeiden!

Chronisch gestresste Menschen unter uns oder Personen, welche sich in einer akut stressigen Situation befinden, sind besonders gefährdet. Stress wirkt sich nicht nur auf unser Immunsystem aus, sondern vor allem auf unsere seelische und psychische Gesundheit. Es liegt auf der Hand, seelisches Ungleichgewicht macht besonders anfällig für Infektionen. Denn wie schon der römische Dichter Juvenal vor fast 2000 Jahren sagte „Mens sana in corpore sano“ was so viel bedeutet wie „in einem gesunden Körper steckt auch ein gesunder Geist“. Oder anders ausgelegt „Ist die Seele im Gleichgewicht bleibt der Körper aus gesund“.

Schutz vor dem Coronavirus

Es gibt durchaus viele einfache Maßnahmen, um sich und die Familie nachhaltig zu schützen und gesund zu bleiben. Sogar bei einem leichten grippalen Infekt helfen die oben genannten Maßnahmen, um schneller gesund zu werden.

 

____________________________________________________

 

 

 

Fit durchs Jahr – ohne Übersäuerung

Fit durchs Jahr – ohne Übersäuerung

 

Natürlich sollte nicht nur im Winter, sondern im ganzen Jahr auf eine basische Körperpflege bzw. auf einen harmonischen Säure-Basen-Haushalt geachtet werden! Denn ist der Körper erst einmal übersäuert, steht eine dringende Säure Basen Kur an.

Gerade der Winter stellt besondere Anforderungen an unseren Körper. In dieser Jahreszeit sind Erkältungen wahrscheinlicher als im Sommer. Der bekannte Naturheilkundler Dr. Köhnlechner hatte sogar einmal den Ausspruch geprägt, „man stirbt nicht im August“.

Darum sind Erkältungen im Winter häufiger

Betrachten wir nun einmal die Erkältung. Zumindest vom Wortlaut her sollte die Erkältung etwas mit „Kälte“ zu tun haben. Wie sollte man sich wohl über die „Kälte“ bzw. von „Kälte“ anstecken können. Ich verrate Ihnen was: Allein vom Wärmeentzug wird keiner krank. Im Gegenteil man kann auch an „Erkältung erkranken, ohne zuvor länger in der „Kälte verweilt zu sein. Oder ist es eher die „Kältere Jahreszeit“ von der das Wort Erkältung stammt?

Wenn man z.B. in der Straßenbahn auf engstem Raum zusammen sitzt und vom gegenüber ´angenießt´ wird sieht es schon wieder anders aus!

Die Antwort hat etwas mit einem gesunden Stoffwechsel und einem – immer – funktionierenden Entgiftungssystem zu tun. Es ist schon vor langer Zeit nachgewiesen worden, dass der menschliche Körper geradezu verschleimt, wenn er sich vermehrt von schleimbildenden Nahrungsmitteln ernährt. Schleimbildend sind insbesondere alle „nicht basischen Lebensmittel“ wie Getreideprodukte, Brot, Nudeln, Reis etc.

Für die meiste Menschen gehört es zum Standard, morgens Brot oder Brötchen zu essen. Mittags könnte es dann z.B. Pasta oder Pizza geben und dann später das AbendBrot. Ein Übermaß an Schleimbildnern gelangen somit in unseren Körper – Tag für Tag – Woche für Woche …. Jahr für Jahr. Stelle sich einer mal die Massen dieser ungesunden Substanz vor.

Symptome der Übersäuerung – Chronische Erkrankungen

Es ist schon wirklich vieles über die Problematik der „getreidelastigen“ Ernährung bekannt. Die
Ausführungen von Prof. Arnold Ehret in seinem Buch ´Die schleimfreie Heilkost´ haben mich jedoch endgültig überzeugt. Er hat an tausenden Patienten nachgewiesen, dass die dauerhafte Verschleimung letztlich die Funktion der Organe einschränkt – nach dem Prinzip ´die Kette bricht am schwächsten Glied´.

Das Buch ´Die schleimfreie Heilkost´ ist im Internet kostenfrei als pdf herunterzuladen. Auf YouTube steht es sogar kostenfrei als Hörbuch zur Verfügung.

Wenn ein Mensch jahrzehntelang seinen angestauten Schleim nicht ständig über den Darm und die Harnwege ausscheiden kann, kann es in späteren Jahren durchaus zu chronischen Erkrankungen kommen. Bei dem einen tritt es früher auf als bei anderen. Bei vielen chronischen Krankheiten sprechen wir dann von den sogenannten Alterserkrankungen. Diese sind meist nichts anderes als übervolle und verschlossene Schleimdepots des Körpers.

Am Anfang beispielsweise bei Kleinkindern und Säuglingen funktionieren die sofortigen Ausscheidungskräfte von übermäßigen Schleimstoffen noch sehr gut. Deutlich wird dies unter anderem, wenn mit dem füttern von Getreidebrei begonnen wird. Oft wird berichtet, dass den Kindern ab diesem Zeitpunkt häufig die Nase läuft. Irgendwann hört dieses Symptom dann auf, der Körper ´gewöhnt´ sich an diese Kost und lagert die Schleimstoffe ein.

Ich selbst habe es an mir immer wieder beobachtet. Wenn ich längere Zeit auf Getreide verzichtet habe und dann wieder einmal Brot, Pizza oder Nudeln gegessen habe. Spätestens am nächsten Tag meldete sich mein Körper deutlich, ich spürte wie er sich von dem neuen Ballast möglichst schnell und vollständig wieder trennen möchte. Mich hatte dabei sehr fasziniert, wie schnell der Körper reagiert und ich gelernt habe dies wahrzunehmen. Dieses Phänomen habe ich auch bei meinen Patienten festgestellt, die es selbst ausprobieren wollten. Schnell hatten sie dann die Problematik begriffen und waren sehr erstaunt.

Was hat jetzt aber die dauerhafte Verschleimung mit den Erkältungen im Winter zu tun?

Gehen wir davon aus, dass ein relativ gesunder Körper stets versucht sich von dem Übermaß an Schleimstoffen über das Jahr möglichst effizient auszuscheiden.

Im Winter sinken die Temperaturen deutlich ab, dadurch ziehen sich die Blutgefäße eher zusammen. Eine mangelnde Durchblutung, besonders der Schleimhäute, ist die Folge. In der Folge dessen kann weniger Schleim abtransportiert werden. Es kommt unweigerlich zu Stauungen und dann zeitnah zu einer ´explosiven´ Entladung in Form einer starken Erkältung.

Wir sollten froh und dankbar sein, wenn unser Körper auf dieses Notprogramm zurückgreifen kann! Besser, vielleicht auch schonender, wäre es natürlich, über das Jahr hinweg nicht so viele Schleimstoffe anzusammeln!

Da die meisten Menschen eines Kollektivs sehr ähnliche Gewohnheiten haben, somit auch oft unter den gleichen Belastungen leiden, wundert es nicht, wenn saisonal eine ´Entgiftungs- bzw. Entschleimungsphase´ zu beobachten ist. Mit Ansteckung hat das oft weniger zu tun, sondern eher mit den ähnlichen Milieus dieser Menschen.

Louis Pasteur hatte damals schon erkannt: ´die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles´.

Auf einen ausgewogenen Säuren-Basen-Haushalt achten

Da schließt sich der Kreis, wenn man jetzt wieder an einen ausgewogenen Säure-Basen-Haushalt denkt.

Neben einer möglichst schleimfreien, zumindest aber einer schleimreduzierten Ernährungsform, ist der Körper, der nicht durch Stress, zucker- und eiweißreiche Kost zusätzlich übersäuert ist, wesentlich besser in der Lage, die kalte Jahreszeit ohne kräftezehrende Ausfallzeiten zu genießen.

Ein übersäuerter Körper hat ungleich mehr zu kompensieren und tut sich noch schwerer, sich in dieser Zeit von Ballast zu befreien. Daher sollte man ihn bewusst in ´Husten- u. Schnupfenzeit´ mit basischer Körperpflege liebevoll unterstützen.

Diese Informationen zur Übersäuerung wurden uns freundlicherweise von Dr. Burkhard Voges im Februar 2020 zur Verfügung gestellt.

 

____________________________________________________

 

 

 

 

 

Säuren Basen Haushalt?

Säuren Basen Haushalt?

Der Säure-Basen-Haushalt ist ein ineinandergreifendes Arbeiten diverser Systeme. Damit versucht der Körper für einen konstanten pH-Wert zu sorgen. Dies gelingt jedoch nicht immer so einfach. Denn das basische bzw. saure Milleu ist von vielen verschiedenen komplexen Faktoren abhängig.

Besonders die Naturheilkunde und die Komplementärmedizin beachtet den Säure-Basen-Haushalt (teilweise auch nur Basen Haushalt genannt), wenn es darum geht, chronische Erkrankungen sinnvoll zu behandeln bzw. vorzubeugen.

Unter einem Haushalt wird in der Regel ein ganz bestimmter Bereich im Zusammenhang mit seiner Bewirtschaftung bzw. Wirtschaftlichkeit verstanden.

Betrachten wir nun unseren Körper, den wir ´bewirtschaften´ müssen, können wir dieses vernünftig und für ihn förderlich machen oder eben nicht. Tun wir es dauerhaft unvernünftig, dann ´haushalten´ wir nicht mit unseren Kräften und verbrauchen unnötig wertvolle Ressourcen unseres Körpers.

Eine vernünftige Führung des besagten Haushaltes ist somit nicht nur förderlich, sondern auch für die Erhaltung des ´Hauses´, unseres Körpers, notwendig

ph Wert im Körper

In diesem Zusammenhang sollte es nicht zu einer Verwechselung mit der sog. Pufferkapazität unseres Körpers kommen. Für die Lebenserhaltung ist es notwendig, dass über das Blut eine kontinuierliche pH-Wert-Regulation stattfindet. Diese Regulation scheint geradezu unerschöpflich zu sein. Sie kann jedoch selten einmal z.B. durch Störung der Atmung, der Nieren oder des Verdauungssystems so deutlich geschwächt sein, dass es zu einer sogenannten akuten Azidose (lat. Acidum = Säure; Übersäuerung) kommt, die möglichst umgehend notfallmedizinisch behandelt werden sollte.

Wenn wir hier jedoch den Säure-Basen-Haushalt betrachten, denken wir an die ´latente´ Azidose, in diesem Zusammenhang eher ein vorhandene aber nicht so sehr erkennbarer Azidose.

Diese latente Azidose lässt natürlich auf eine schlechte ´Haushaltsführung´ schließen. Es gibt ganz einfach zu viel Säuren und zu wenig Basen im ´Haus´. Also in unserem Körper.

Kann der Körper übersäuert sein?

Wie ist die Übersäuerung im Körper spürbar?

´Früher war alles besser´- in der Jugend und etwas später funktionieren alle Organe meistens noch effizienter als im Alter. Wenn z.B. die Leistungsfähigkeit der Nieren im Laufe eines Lebens abnimmt, ist ihre Funktion als Ausscheidungsorgan von Säuren etwas eingeschränkter, als in jungen Jahren. Es dauert natürlich lange, bis sich erste Beeinträchtigungen des Wohlbefindens einstellen.

Nun gibt es aber auch viele andere Faktoren, die zu der sogenannten Übersäuerung im Körper führen.

Den Spruch, ´Du bist, was Du isst´, kennt vermutlich jeder. Aber wird er denn auch von jedem ausreichend beachtet? Oder besser gesagt: Weiß überhaupt jeder was hinter diesem Spruch steckt?

Säuren und Basen im Alltag

Häufig sehe ich im Supermarkt übervolle Einkaufswägen. Wenn ich dann sehe, was die Menschen anschließend an der Kasse auf das Fließband legen, kommen bei mir häufig ungute Gefühle auf. Es sind mitunter Gefühle, wie Unverständnis und manchmal sogar Mitleid – natürlich ohne sich über das Verhalten und die Produktauswahl der einzelnen Personen zu erheben.

Wenn ich dann alles dort so aufgereiht sehe, komme ich oftmals zu dem Schluss, dass ein Großteil der Lebensmittel dort industriell verändert sind. Solches stark veränderte und teilweise denaturierte Essen wird später beim Verzehr eher den Körper ´übersäuern´.

Hauptsache, es ist preiswert, sieht gut aus und schmeckt gut – egal, mit welchen Tricks diese ´Pluspunkte´ erreicht werden.

Wäre die Frage jetzt vermessen, ob eine Resonanz zwischen den Kunden und den Nahrungsmitteln zu vermuten wäre? Großteile der Gesellschaft könnten unter Umständen heute mit den optisch reizvollen aber sehr leeren Nahrungsmitteln verglichen werden. Entscheidend ist immer das äußere Bild, alles andere lässt sich kaschieren, und mit etwas Ablenkung kann man dann die Aufmerksamkeit von sich wegleiten.

Der Weg zur gesunden Ernährung ist oft schwer

Leider ist in unserer Gesellschaft häufig das Bewusstsein für gesunde Lebensmittel nicht so ausgeprägt wie es wünschenswert für jeden Einzelnen wäre. Außerdem verlocken häufig die doch allzu verlockenden Dumpingpreise dazu möglichst das Billigste einzukaufen. Auf den Nährwert wird da leider allzu oft kein Wert gelegt. Dies sind nur einige Hürden auf dem Weg zum gesunden und basisch betonten Ernährungsverhalten.

Fast täglich werden wir durch Fernseh-, Radiowerbung oder große farbige Werbeeinlagen in den Zeitungen auf billigste Konsummöglichkeiten aufmerksam gemacht. Angeboten werden eher keine Kräutertees, Biogemüse oder Obst aus der Region. Ganz im Gegenteil es wird ganz plakativ auf Fleisch- u. Wurstwaren, billigste Getreideprodukte und Süßigkeiten mit viel Zucker hingewiesen.

Die meisten Menschen fühlen sich davon angesprochen und reagieren entsprechend beim Einkaufen – erst recht, wenn sie mit einem Hungergefühl den Supermarkt betreten. Die Obst- u. Gemüseabteilung befindet sich nicht zufällig häufig im Eingangsbereich des Supermarkts. Als Alibifunktion nutzt man vielleicht die erste Handlung einer Obstauswahl, um dann später in den anderen Gängen richtig ´in Fahrt´ zu kommen – man hat ja schon etwas Gesundes im Einkaufswagen.

So entsteht Übersäuerung im Körper

Die anderen Produkte erscheinen beim Einkaufen dann wie Speckstücke in Mausfallen. Sie verführen, sehen sehr ansprechend aus und vor allem scheinen wir Menschen regelrecht „süchtig“ danach zu sein.

Doch bald schnappt die Falle zu – zeitversetzt natürlich, so dass man nicht unbedingt eine Verbindung zum Einkauf und dem nachfolgenden Verzehre diverser Lebensmittel herleiten kann.

Das Zuschnappen der Falle bedeutet dann später oftmals Übersäuerung des ganzen Organismus, Verschlackung und letztlich die Entstehung chronischer Erkrankungen.

Als wäre das nicht schon genug, um uns mit ungesunder Nahrung zu ködern, gibt es eine Ergänzung, um die eher ungesunde Nahrung ´noch attraktiver´ zu gestalten

Gibt es neben den appetitlichen Verlockungen noch andere Dinge, die uns immer wieder nach den ´falschen´ Nahrungsmitteln greifen lassen? Eindeutig  – JA!

Viele Menschen nehmen sich z.B. ganz fest vor, gleich nach dem Geburtstag oder am ersten Januar mit gesunder Nahrung zu beginnen und dauerhaft dabei zu bleiben.

Entzugserscheinung bei Verzicht

Es mag ein paar Tage gelingen, aber dann werden die meisten plötzlich irgendwie unruhig – was passiert da? Der Körper kann hier das erste Mal mit richtigen Entzugserscheinungen reagieren. Dieses Phänomen passiert hauptsächlich, wenn man viel und regelmäßig industriell zubereitete Nahrung zu sich genommen hat.

In der Medizin wird sich sogar seit längerer Zeit mit der Sucht nach Industrienahrung beschäftigt – diese Sucht wird interessanterweise mit der Sucht nach den klassischen Drogen verglichen.

Hauptauslöser dieser Sucht nach Industrienahrung sind neben den denaturierenden Zubereitungsmethoden natürlich die fast zahllosen Zusatzstoffen wie Geschmacksverstärker, diverse Fette oder reichlich Zucker. Diese Zusatzstoffe in industriell veränderten Lebensmitteln versuchen die fehlende Qualität und Vitalität der gesunden Lebensmittel auszugleichen. Es kann natürlich nur ein untauglicher Versuch bleiben.

Ohne Fette und Zucker zum Säure Basen Gleichgewicht

Suchtauslöser sind oftmals aber auch Fette, tierische Eiweiße und weißer Zucker.

Ich selber habe sogar die Erfahrung machen dürfen, als ich mich einige Zeit ausschließlich mit Rohkost ernährt habe. Ganz plötzlich, wie aus heiterem Himmel, überfiel mich eine deutliche Unruhe, die ich überhaupt nicht einordnen konnte. Diese Unruhe steigerte sich relativ schnell und bewegte sich in Richtung Panik.

Meine Begleitung schmunzelte wissend und empfahl mir, schnell ein paar gesalzene Erdnüsse zu kaufen und zu essen. So muss sich ein Mensch fühlen, der sich im ´kalten Entzug´ befindet. Neben den Panikgefühlen gesellten sich sogar leichte körperliche Schmerzen hinzu und das alles in sehr kurzer Zeit, während einer Wanderung. Vermutlich hatte die körperliche Betätigung dazu geführt, den Stoffwechsel stärker anzuregen und alles noch zu beschleunigen.

Als ich ungewohnt gierig, die erste Handvoll Erdnüsse in den Mund gab und schnell zerkaute, war der Spuk relativ schnell vorbei. Ich fühlte mich richtig durchgeschüttelt und war froh, mich so schnell wieder in meinem gewohnten Körpergefühl zu befinden!

Obgleich ich mich grundsätzlich ausgewogen, gesund und ohne industriell gefertigte Nahrungsmittel ernähre, hatte es mich so erwischt.

Diese Entzugserscheinungen sind natürlich mit denen zu vergleichen, die beim Weglassen der Industrienahrung – welche per se starke Säure bilden – entstehen.

Wenn der Körper auf diese Weise nach dem Weglassen ungesunder Nahrung so extrem reagiert, kann man erkennen, was diese Nahrung in uns anrichtet.

Machen Sie den Selbsttest! Verzichten Sie auf Mehl, das klassische Frühstücksbrötchen oder das Butterbrot, essen Sie eine Zeit lang nichts Süßes. Und voila – das Verlangen nach gerade solche Lebensmittel wird steigen.

Ohne dogmatisch sein zu müssen, sollte man sich so oft es geht – beim Einkaufen und zubereiten von Essen – folgende Frage stellen: „Soll das, was ich da jetzt vor mir habe, wirklich in meinen Körper hineinkommen? Wird es mir guttun?“

Die Antwort ist in der Regel sofort und eindeutig wahrnehmbar.
Wenn man dann wider besseren Wissens doch die eigentlich abgelehnte Nahrung isst, könnte man sich nach dem ´Warum´ dieses Verhaltens fragen und sich wenigstens vornehmen, es nächstes mal besser zu machen.

An dieser Stelle wünsche ich uns allen schon einmal ´Bon Chance´. Keiner ist perfekt.

Stress bringt das Säure Basen Gleichgewicht durcheinander

Säuren-basenhaushalt-stress

Die Köder, die man in einer Stressfalle findet, lehnt man in der Regel vehement ab. Sie werden aber dennoch immer wieder ´angenommen´. Ein Köder wäre z.B. der sich selbst auferlegte Zeitdruck.

Meistens aber kommen die Stressfallen ganz ohne Köder aus und funktionieren wie ein Fischernetz oder eine Reuse.

Der Stress kommt einfach ungefragt daher, scheinbar aus dem Nichts und verlangt Beachtung. Man reagiert ungewollt emotional und kann dabei innerlich richtig ´sauer´ werden.

Dabei handelt es sich immer nur um Gedanken, die man mit einer aktuellen Situation verbindet. Die aktuelle Situation ist meisten vollkommen neutral.

Erst der Verstand, der mit dem Ego eng verbunden ist, holt eine Sichtweise oder ein Erlebnis aus der Vergangenheit hervor und verbindet alles mit der Gegenwart. Dadurch wird mit einer alten Geschichte eine neue geschaffen, an der sich das Ego bzw. der Verstand wieder ´reiben´ kann etc.

Hinzu kommt noch, dass wir unbewusst häufig nach Bestätigung unserer Ansicht oder unserer Vorurteile suchen und ziehen diese dann automatisch mit unserer Energie an. Als Folge regen wir uns ´berechtigt´ auf und verfestigen unser Problem gleich auch für zukünftige Erlebnisse.

Ein Köder könnte z.B. die Warteschlange an der Kasse im Supermarkt sein. Der vorausgehende Kunde stellt sich sehr unbeholfen mit seiner Scheckkarte an – wobei Kunden mit Scheckkarten ohnehin schon nicht für Entspannung sorgen – und dann wird auch noch die Kassenrolle gewechselt, wenn man endlich an der Reihe ist.

Die Situation ist erst einmal neutral, wird aber bewertet und dann sofort als untragbar empfunden. Wir rutschen unweigerlich in eine Stresssituation, wenn wir nicht vollkommen in uns ruhen und die ´rote Ampel anlächeln´ können.

Säurefallen umgehen und

Säuren Basen Haushalt ausgleichen

Bevor man sich einer ´Säurefalle´ nähert, sollte man grundsätzlich vorbereitet sein. Denn Vorbereitung, ist alles, sagt der Volksmund.

Egal, ob man weiß, dass man sich vielen Fallen nähert, wenn man gerade durch die Tür des Supermarktes seinen großen Einkaufswagen schiebt oder in der Fußgängerzone schlendert und von dem Duft frischgebackener Kuchen in eine Konditorei gezogen werden soll.

Ich habe schon mehrfach beobachtet, dass die Entlüftung von Bäckereien genau in den Fußgängerbereich erfolgt, um somit die Passanten magnetisch in den Verkaufsraum zu leiten. Ähnlich verhält es sich beim Straßenverkauf aus dem geöffneten Fenstern von Fleischereigeschäften. Gegrillte Hähnchen, heißer Leberkäse und Frikadellen – alles, was extrem säuert, wird mit Rotlicht angestrahlt und in den Fußgängerbereich ´entlüftet´.

Natürlich sollte man sich nicht jedem Genuss entziehen. Jedoch dankt es einem der Körper, wenn man sein persönliches Maß finden und sich generell vornehmen könnte, nicht auf Köder anzusprechen.

Wären Sie z.B. bei einem Waldspaziergang, würden sie bestimmt nicht unbedingt die Apfeltasche oder den heißen Leberkäse – jetzt sofort – haben müssen.

In einer Fußgängerzone sieht es jedoch ganz anders aus. Dort sind überall Fallen aufgestellt, die ganz persönlich auf sie ausgerichtet sind. Gehen Sie mit diesem Wissen vorbereitet und mit erhobenem Haupt öfters mal vorbei.

Mit dieser Souveränität könnte man auch versuchen, den schon erwähnten Stressfallen auszuweichen bzw. einer Stressfalle durch Erkenntnis und Bewusstsein einfach ihre Kraft zu nehmen.

Regnet es zum Beispiel in Strömen, als man gerade in der besagten langen Warteschlange im Supermarkt steht, ist das Warten überhaupt nicht schlimm, erst recht nicht, wenn man mit dem Fahrrad gekommen ist. Die Situation ist die gleiche, wird aber ganz unterschiedlich bewertet. In der Warteschlange stehen, ist sogar noch besser, als mit vollen Tüten vor der Tür auf besseres Wetter warten.

Dieser Artikel wurde uns von Heilpraktiker Dr. Burkhard Voges freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür.

 

____________________________________________________

 

 

 

 

Gesundheit lässt sich verschenken: Weihnachtsgeschenk-Ideen

Gesundheit lässt sich verschenken: Weihnachtsgeschenk-Ideen

Weihnachtsgeschenke verpacken, verschenken und beschenkt werden. Wäre es da nicht schön wenn sich da unterm Weihnachtsbaum auch das richtige Geschenk verbirgt? Oder Sie genau das richtige eingepackt haben? Nach den Weihnachts-Feiertagen fängt sie oft an, die Geschenke-Umtauscherei. Doch was steht wirklich auf dem Wunschzettel der meisten? Und vor allem was steht ganz oben?

Gesundheit! Wer hätte das Gedacht? Viele fühlen sich, meist als Fol­ge un­ge­sun­der Le­bens­füh­rung, oder ein­fach nur durch immerwährenden Stress nicht mehr wohl in ihrer Haut. Häufig rei­chen kleine Veränderungen, um die Vitalität zu fördern und das Wohl­be­fin­den zu ver­bes­sern.  Da­her kann man zu Weih­nachten sehr gut Ge­sund­heit einpacken und verschenken.

In welcher Form wir vom Biosa-Team am liebsten Gesundheit in Geschenke verpacken erfahren Sie hier. Wir stellen Geschenke vor, die sich auch in einem turbulenten Alltag sehr gut bewähren. Eine schöne Sache ist es auch, bei Weihnachtsgeschenken zusammenzulegen. Somit können auch größere Geschenke überreicht werden. Dann kann der beschenkte sich gleich doppelt freuen und hat eine Erinnerung an alle „Mitschenker“.

Soweit so gut, jetzt kommen wir zu unseren Lieblings-Geschenken für Geschenkvergnügen unterm Christbaum. Entdecke Weihnachtsgeschenke für ein gesundes und ausgeglichenes Leben.

 

Krafttraining mit dem SYWOS

Effektives Training für einen starken und balancierten Körper, da bei jeder Übung Spieler und Gegenspieler der Muskulatur gleichzeitig beansprucht werden. =Doppelter Trainingseffekt mit einer Übung dies bietet der SYWOS One.

Gezielte Übungen steigern die Ausdauer, Kraft und Koordination.

  • Sehr gelenkschonend und sicher.
  • Stufenlos verstellbarer Widerstand.
  • Auch für ältere Menschen gut geeignet.

Mit AGR-Gütesiegel.

Der SYWOS One – DAS Weihnachtsgeschenk für einen gesunden und balancierten Körper.

SYWOS: für einen gesunden, balancierten Körper

Darum ist der SYWOS ein ideales Geschenk zu Weihnachten:

  • Eigengewicht: nur 590 g (so leicht wie ein Tablet)
  • Stufenlos verstellbarer Widerstand
  • Antagonistisches Training
  • Sicher und Gelenkschonend
  • so leicht wie Fahrradfahren
  • Halbiert die Dauer des Workouts
  • Aktiviert Muskelketten
  • Regt den Stoffwechsel an
  • Perfekter Reisebegleiter
  • Für ältere Menschen ideal, in jeder Position anwendbar

Schauen Sie sich hier die Trainingsvideos mit dem SYWOS One an. Lassen Sie sich überzeugen, dass der SYWOS One das richtige Weihnachtsgeschenk ist.

 

Verschenke Mobilisation für die Wirbelsäule

Den Backpod® verschenken wir zu Weihnachten unseren liebsten, wenn der Rücken zwickt! Ein neuseeländischer Physiotherapeut hat den Backpod® aufgrund seiner 30-jährigen Praxiserfahrung entwickelt. Leicht und platzsparend ist er überall anwendbar.

Schulter- und Nackenverspannungen lösen mit BackpodNackenverspannung lösen - Backpod

Der Backpod ist ein Trainingsgerät zur Mobilisation der Wirbelsäule, bei dem das Gewicht des eigenen Oberkörpers eingesetzt wird, um den verspannten und verkrümmten oberen und mittleren Rückenbereich zu strecken und zu dehnen. Denn es ist genau das, was üblicherweise zu den meisten Problemen im Nackenbereich führt.

 

Verbessert das Wohlbefinden nachweislich

Die Powerinsole® ist ein innovatives und weltweit einzigartiges Produkt. Durch ihren integrierten Powerchip unterstützt sie den Organismus dabei effizienter zu arbeiten.

Die Powerinsole® für mehr Energie und weniger Ermüdungserscheinungen nach dem Sport oder einem langen Arbeitstag.

  • Leistung im Beruf
  • Ausdauer im Sport
  • Konzentration im Alltag
  • Aktiv im Alter
  • Fit in der Freizeit

Powerinsole als Geschenk

Verschenken Sie mit dem Powerinsole®-Gelkissen eine wahre Quelle der Regeneration. Für:

  • Gesteigerte Leistung
  • Höhere Konzentration
  • Schnellerer Laktatabbau
  • Weniger Verkrampfungen
  • Verminderung von Muskelkater

Der perfekte Begleiter in Sport, Beruf und Freizeit ist die Powerinsole wirklich für jeden eine innovative Geschenkidee zu Weihnachten! Auch für Sicherheitsschuhe geeignet.

Extra Weihnachtstipp

Erleben sie nach langen Schneeschuhtouren, Skitagen oder Winterwanderungen weniger Erschöpfung und Muskelkater. Dank der Powerinsole.

 

 

MacaPro XPresso, bio

Sie suchen ein außergewöhnliches Weihnachtsgeschenk? Zum Genießen? Verschenken Sie doch einen schnellen, gesunden, koffeinfreien Kaffee. Oder Sie möchten Ihren Kaffeekonsum reduzieren? Greifen sie selbst zu dem gesunden MacaPro Xpresso in Bio Qualität.

Verschenke zu Weihnachten Energie für den Beginn des Tages!

MacaPro XPresso wird aus 100 % schwarzen Maca-Wurzeln hergestellt. Durch ein Röstverfahren bei nur 50°C wird das einzigartige Aroma gewonnen. Es ist eine köstliche Alternative zur Tasse Kaffee, kann jedoch wie Kaffee zubereitet werden. Frei von Koffein bekommt der Körper ausschließlich die gute Energie von Maca.

Maca Xpresso als gesundes Geschenk

 

Verschenke die ganze Kraft der Natur

Wie wäre es mit einem Weihnachtsgeschenk für ein gutes Bauchgefühl? Verschenke Vita Biosa für einen gesunden Start ins neue Jahr.

Vita Biosa ist ein kontrolliert biologisches Fermentgetränk, das verschiedene Stämme von lebenden Milchsäure-Kulturen, organische Säuren und Kräuterextrakte enthält. Vita Biosa Milchsäurebakterien-Getränk gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Da wären der Klassiker Vita Biosa Original, das frische Vita Biosa Ingwer, das fruchtige Vita Biosa Aronia oder unser wohltuendes Vita Biosa Hagebutte.

100 % kontrolliert biologisch

  • enthält 8 Stämme natürliche Milchsäurebakterien
  • Extrakt aus 19 verschiedenen Kräutern (kbA)
  • vegan
  • laktose- und milchfrei
  • ohne Zucker und Konservierungsstoffe
  • alkoholfrei

Vita Biosa als gesundes Geschenk

Was sind Milchsäurebakterien?

Milchsäurebakterien, wie zum Beispiel der Lactobacillus oder die Bifidobakterien werden so bezeichnet, weil sie Zucker in organische Säuren, hauptsächlich in Milchsäure, umwandeln. Dasselbe passiert auch während des Fermentierungsprozesses von Vita Biosa, bei dem Zucker in Milchsäure und Essigsäure umgewandelt wird. Indem der gesamte Zucker von den Bakterien verbraucht wird, ist das Fermentgetränk zum Schluss zuckerfrei.

Milchsäurebakterien spielen eine zentrale Rolle für unsere Gesundheit, denn Sie haben eine Gesundheitsfördernde Wirkung auf den Organismus. Milchsäurebakterien besiedeln dauerhaft den Darm.

 

____________________________________________________

 

 

 

 

 

Gesunde, sinnvolle Weihnachtsgeschenke

Gesunde, sinnvolle Weihnachtsgeschenke

Gesunde, sinnvolle Weihnachtsgeschenke

In 6 Wochen ist Weihnachten! Sie geht los, die Suche nach den passenden Weihnachtsgeschenken für die LIEBEN.

Erfahre hier welches das passende Geschenk zu Weihnachten ist. Wir stellen hier gesunde und sinnvolle Weihnachtsgeschenke vor: Geschenkideen für eine gesunde Ernährung, für Veganer, Vegetarier oder auch Bewegungsideen für ältere Menschen.

Die meisten dieser Weihnachts-Geschenk-Ideen verschenken wir selbst regelmäßig, da wir von deren positiven Nutzen überzeugt sind.

Jedes Produkt kann sich gut als Weihnachtsgeschenk unterm Weihnachtsbaum sehen lassen oder für die hoch geschätzte Arbeitskollegin eingepackt werden.

Unsere gesunden Lieblingsgeschenke

Naturkosmetik für die ganze Familie

Die Zeolith Creme von Panaceo ist optimal bei allen Hautirritationen zur unterstützenden Pflege und Regeneration geeignet.

Für alle Hauttypen geeignet, auch für Babys und Kleinkinder!

Regeneration von außen – für natürliches Gleichgewicht der Haut

Die aktiven Substanzen der Zeolith Creme sind neben dem Natur-Mineral Zeolith-Klinoptilolith hauptsächlich Pflanzenextrakte, Pflanzenwachse und Öle. Diese natürlichen Rohstoffe ergeben zusammen die natürliche Basis für die Zeolith Creme.

So unterstützt sie im Einklang mit der Natur den Erhalt und die Regeneration der Schutzbarriere und trägt so zum natürlichen Gleichgewicht der Haut bei.

Bei allen Haut-Irritationen zur unterstützenden Pflege und Regeneration,

insbesondere bei:

  • irritierter
  • geröteter
  • trockener
  • rissiger
  • strapazierter
  • juckender Haut

Hautverträglichkeit dermatologisch geprüft und vom Institut DERMATEST ® als sehr gut bestätigt.

Naturkosmetik für die ganze Familie: Zeolith Basenbad und Creme

Basic-Detox in der Badewanne

Verschenke Entspannung bei einem Vollbad.

Unser Zeolith Basenbad von Panaceo unterstützt die Haut bei ihrer natürlichen Funktion als größtes Ausscheidungsorgan.

Basische Körperpflege eignet sich zur Entlastung und Regeneration. Das führt zu neuem Wohlbefinden und innerer Ausgeglichenheit.

Unterstützung der Haut als größtes Ausscheidungsorgan

Ein regelmäßiges Vollbad mit Zeolith Basenbad unterstützt den Abtransport von bereits über die Haut ausgeschiedenen Säuren.

Das Zeolith Basenbad ist FREI VON

  • Konservierungsmitteln
  • Farbstoffen
  • Duftstoffen
  • Tierischen Substanzen
  • Mineralölprodukten

Anwendungsbeispiele für basisches Baden

Durch ein Vollbad wird die größtmögliche Hautoberfläche aktiviert und ist somit die effektivste basische Anwendung! Wir empfehlen 2 x wöchentlich ein Bad für den ganzen Körper. Fußbäder sind optimal für Einsteiger geeignet und können auch täglich durchgeführt werden.

Eine regelmäßige Anwendung des Zeolith Basenbads (2x wöchentlich):

  • Unterstützt den Abtransport von bereits über die Haut ausgeschiedenen Säuren
  • Reaktiviert die natürliche Schutzfunktion der Haut
  • Pflegt die Haut und hält sie geschmeidig
  • Für ein angenehmes Hautgefühl
  • Unterstützt körperliches Wohlbefinden und Regeneration

Die Zeit für ein basisches Bad ist oft zu knapp. Oder der beschenkte besitzt leider keine Badewanne zu Hause? Sie möchten dennoch basische Körperpflege verschenken. Dann ist das BasenGel nach Burkhard Voges genau das richtige Geschenk zu Weihnachten.

 

 

Vitabalis BasenGel nach Heilpraktiker Burkhard Voges

Basische Anwendung ohne Badewanne mit dem Vitabalis Basengel

Verschenke zu Weihnachten ein „Basenbad zum einreiben“.

Regelmäßige und nachhaltige basische Pflege ist für viele Menschen schon lange ein bewährtes Mittel zur Gesundheitsvorsorge und zur Steigerung Ihres allgemeinen Wohlbefindens.

Mit dem Original BasenGel nach Heilpraktiker Burkhard Voges hält VITABALIS nun eine Innovation auf dem Gebiet der basischen Pflege bereit: Das Original BasenGel mit einem pH-Wert von ca. 8,5, bietet endlich eine bequeme Möglichkeit, die regelmäßige natürliche Pflege Ihres Körpers ohne großen Zeitaufwand durchzuführen. Darüber hinaus ist das Original BasenGel auch extrem kostengünstig, da es sehr ergiebig im Gebrauch ist.

Das beliebte BasenGel nach Heilpraktiker Burkhard Voges eignet sich als Weihnachtsgeschenk weil es:

  • Zeitsparend und einfach in der Anwendung ist
  • Keine Badewanne oder Hilfsmittel benötigt
  • Für jedermann geeignet
  • Sehr gut verträglich

Basische Anwendung ohne Badewanne

Weil das Original BasenGel ohne umständliche Hilfsmittel und Badewanne auskommt, kann es jederzeit im Beruf, beim Sport, in der Freizeit oder auf Reisen angewendet werden – immer dann, wenn Bedarf für einen Basen-Ausgleich besteht.

Nach einer entspannten basischen Anwendung ist es empfehlenswert sich etwas Ruhe zu gönnen. Dies fällt mit einem heißen Getränk gleich viel leichter. Verschenke unser Superfood Smoothie-Pulver um es im Winter zum Beispiel warm zu genießen.

 

 

Peruvian Harvest – Smoothie Q

Superfood Smoothie Pulver mit Quinoa, Criollo Kakao, Purple Corn, Maca, Camu Camu

Ein appetitliches nicht zu süßes Superfood Smoothie-Pulver. Der Super Food Mix enthält ausreichend Mineralien und Proteine, die der Körper braucht. Für den täglichen Verzehr gedacht.

Lecker und nährstoffreich

Dieses Smoothie-Pulver ist die vielleicht köstlichste und gleichzeitig nährstoffreichste Möglichkeit, die Kraft des peruanischen Super Foods zu genießen. Gekeimte Quinoa mit seinen essenziellen Proteinen, Criollo Kakao mit seiner Vielfalt an Mineralien, Camu Camu als hervorragende Vitamin C Quelle, Purple Corn als Quelle für Antioxidantien und die kraftspendende Maca-Wurzel.

Alles in der herausragenden Qualität von UHTCO und in relevanten Mengen vereint zu einem köstlichen Getränk. Das Smoothie-Pulver hat einen hohen Gehalt an Ballaststoffen, Proteinen, Vitamin C, Kupfer, Chrom und Mangan und ist zudem auch eine Quelle für Magnesium, Eisen, Molybdän und Phosphor.

Smoothie kinderleicht zubereiten

Die Zubereitung des Smoothie Q ist als Kalt- oder Warmgetränk möglich. Einfach einen Esslöffel Smoothie-Pulver mit ca. 250 ml Wasser in einer Tasse verrühren. Für den besonderen Geschmack empfehlen wir auch die Zubereitung mit Haferdrink oder ähnlichen Flüssigkeiten und das Süßen nach Belieben z.B. mit dem präbiotischem Peruvian Harvest Yacon Sirup.

Übrigens: 95 % der Zutaten stammen aus biologischer Landwirtschaft, Rest Wildsammlung.

Unser Weihnachtstipp

Für Jung und Alt – eine heiße Tasse Smoothie Q wärmt an besonders kalten Wintertagen. Kinder mögen das Superfood am liebsten mit Mandelmilch.

 

 

Hanfschokolade als Süßes Weihnachtsgeschenk

Sie möchten zu Weihnachten gerne etwas Süßes verschenken? Es soll trotzdem in Bio-Qualität sein? Denn gesund naschen ist besser! Wie wäre es als Weihnachtsgeschenk mit einer Canalade?

CANALADE® milk

Hochwertige Bio-Vollmilchschokolade mit geschältem und geröstetem Speisehanf. Zarter Schmelz mit erlesenem, großartigem Geschmack! Die Canalade milk von hanf & natur wurde 2010 mit dem goldenen Preis der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V (DLG) ausgezeichnet.

Bio Hanfschokolade, vegetarisch

Canalade milk ist:

  • Glutenfrei
  • Hefefrei
  • Vegetarisch

 

CANALADE® dark

Zarte Bio-Bitterschokolade mit geschälten, gerösteten Speisehanf-Samen und einem Kakaogehalt von mindestens 70%.

dunkle Bio Hanfschokolade, Vegane Schokolade mit 70 % Kakao

Canalade dark ist:

  • Glutenfrei
  • Hefefrei
  • Vegan
  • Laktosefrei

 

CANALADE® white

Weiße Bio-Schokolade mit gewürzten Hanf-samen „hot & sweet“. Zarter Schmelz mit scharfem Abgang aus Chili, Curry, Paprika, Salz und Pfeffer. Ausgezeichnet mit dem goldenen Preis 2012 der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V (DLG).

Weiße Hanfschokolade: Canalade

Canalade white ist:

  • Glutenfrei
  • Hefefrei
  • Vegetarisch

 

____________________________________________________

 

 

 

 

NanoVi auf der Biohacking-Konferenz in Los Angeles

NanoVi auf der Biohacking-Konferenz in Los Angeles

Die Kombination von Biohackern und innovativen Technologien wie NanoVi machten die 6. jährliche Biohacking-Konferenz von Upgrade Labs in Santa Monica zum Meilenstein in der Biohacking-Szene.

Sowohl die Biohacker als auch die Biohacks erschienen im Beverly Hilton zur Biohacking-Konferenz. Es waren unter anderem Eng3-Mitarbeiter und mehrere NanoVi Exo ™ -Geräte auf dem Tech Playground der 6. jährlichen Biohacking-Konferenz zu finden. Biohacker aus vielen Ländern der Welt konnten die NanoVi Technologie erleben.

Dr. Pompa besuchte häufiger den NanoVi, denn er verinnerlichte gleich, dass mehr NanoVi-Sitzungen mehr Reparatur und Regeneration bedeuten. Als Redner bei Biohacking-Konferenzen befasst sich Dr. Pompa hauptsächlich mit zellulärer Heilung und Entgiftung. Ein großartiger Vortrag über die Rolle der Hormonoptimierung beim Abnehmen verfolgten die Biohacker voller Interesse.

Upgrade Labs wurde von Dave Asprey gegründet, der zuvor NanoVi ™ in seinem erfolgreichen Radio-Podcast vorgestellt hat. Dave, der als der „Vater des Biohacking“ gilt, hat der Biohacking-Community als erster die Vorteile von NanoVi vorgestellt.

Dave verwendet nun den NanoVi zusammen mit allen Arten von Biohacking-Technologien, von Kryotherapie und Redcharging bis hin zu fortschrittlichen Trainingsgeräten. Diese Technologien werden mit dem Ziel angeboten, den Menschen dabei zu helfen, sich selbst zu verbessern, indem sie die Grenzen dessen, was es bedeutet, menschlich zu sein, erweitern.

Die jährliche Biohacking-Konferenz brachte Experten des Biohackings und Amateur-Biohacker zusammen. Sie ermöglichte den Teilnehmern, die besten und neuen Technologien kennen zu lernen und deren Wirkung am eigenen Körper zu spüren um ihren Körper noch besser kennen zu lernen und zu optimieren. Großartige Redner wie Jim Kwik, Dr. Barry Morguelan, Dr. Pompa und Matt Gallant sprachen vor den Grindern, die mittlerweile auch große NanoVi-Fans sind. Die 6. jährliche Biohacking-Konferenz von Upgrades Labs war einfach großartig.

Im Video erklärt Hans Eng, was die vierte Phase des Wassers ist und wie sie aufgenommen wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

____________________________________________________

 

BITROTEC  –  Schutz vor Elektrosmog & Co.

BITROTEC – Schutz vor Elektrosmog & Co.

Der in der heutigen Zeit immer rasanter ansteigende Fortschritt führt uns in eine „digitale/strahlende“ Zukunft mit vielen „Annehmlichkeiten und Verbesserungen“. Doch damit verbunden ist auch eine stetige Zunahme von Elektrosmog und Strahlungen. Diese Strahlungen nehmen Einfluss auf die Gesundheit von allen Lebewesen – Menschen, Tieren und Pflanzen.

Diese Elektrostrahlung und Funkstrahlung entsteht überall in unserem Umfeld, so z.B. durch Handys, DECT-Telefone, WLAN, GPS, Bluetooth, Mikrowellen, usw. Wir können Sie weder sehen noch hören oder riechen, Strahlungen sind aber da. Betroffen sind alle privaten Haushalte genauso wie öffentliche Gebäude, Schulen, Büroräume, Fabriken, etc. Ja selbst im Freien sind wir diesen Feldern permanent ausgesetzt. Die Anzahl von Mobilfunkmasten steigt genauso schnell an wie die die Nutzung von Mobilfunk und Wireless-Technik. Wir leben sozusagen in einem strahlenden Umfeld.Zudem sind wir „natürlicher Weise“ auch noch von Erdstrahlung und kosmischer Strahlung umgeben.

Unser Organismus reagiert sensibel.

 

Gefahr durch Elektrosmog?!

Die von Elektrosmog ausgehende Gefahr und die dadurch entstehenden gesundheitlichen Risiken sind bekannt, werden aber nach wie vor kontrovers diskutiert.

Doch immer mehr Ärzte sehen einen ernst zunehmenden Zusammenhang zwischen elektromagnetischen Feldern und gesundheitlichen Störungen und Schäden. Da der menschliche Körper von Menschen und Tieren von bioelektrischen Impulsen gesteuert wird, kann der ständige Einfluss künstlich erzeugter elektromagnetischer Felder Einfluss nehmen auf die biologischen Prozesse im Körper. Deutlich zu sehen im EKG des Herzens und im EEG des Gehirns.

 

ALSO: Schützen Sie Ihre Gesundheit!

BITROTEC „Vit“-Geräte bieten Schutz für Menschen, Tiere und Pflanzen.

Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung, informieren Sie sich und reagieren Sie. Ein Umdenken wird in Zukunft für jedermann dringend notwendig sein.

Unser (präventiver) Lösungsvorschlag: „Vit“-Geräte von BITROTEC. Schützt vor Strahlungen verschiedenster Quellen. Hilft Ihrem Körper einen Schutz aufzubauen, der das Eindringen von magnetischer Strahlung nahezu vollständig verhindert.

Die Abschirmgeräte werden in Deutschland hergestellt und kontinuierlich mit langjährigem Expertenwissen und aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse der wachsenden Strahlenbelastung angepasst.

 

Schutz vor Elektrosmog mit BITROTEC

Schutz vor Elektrosmog überall, unterwegs für Mensch und Tier

  • Die „Bitrotec-Vit“-Geräte gibt es in verschiedenen Ausführungen für:
  • Haus, Einfamilienhäuser, Wohnungen
  • Büros, Praxen
  • Industrie, Werkshallen, Großraumbüros
  • öffentliche Gebäude, Hotels, Pensionen, Kliniken
  • Autos
  • Stallungen
  • den mobilen Arbeitsplatz und unterwegs

Ob zuhause oder unterwegs – schützen Sie sich mit den Elektro-Smog-Geräten von BITROTEC vor elektromagnetischer Strahlung. Übernehmen Sie Verantwortung für eine gesunde Zukunft.

 

____________________________________________________

 

 

 

NanoVi – Energiequelle nicht nur für Sportler

NanoVi – Energiequelle nicht nur für Sportler

Wir danken Matthew Boyd, Shane Greene, John Shoffner and Janine Hill, dass sie ihre Erfahrungen mit der NanoVi Exo-Technologie mit uns teilen.

Im Video unten sehen Sie das NanoVi-Gerät von eng3. Genießen Sie, was Matt Boyd, Shane Greene, John Shoffner und Janine Hill über die Verwendung des NanoVi-Geräts im Zusammenhang mit Erholung, körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit zu sagen haben. (Das Video ist auf Englisch)

 

Baseballspieler profitieren von der NanoVi Technologie

Sowohl Matt Boyd als auch Shane Greene sind Pitcher der Spitzenliga, denen eine lange und intensive Baseballsaison bevorsteht. Dieses Video spiegelt nur einen kleinen Teil des Materials wieder, das sie mit eng3 beim Frühjahrstraining Anfang des Jahres aufgenommen haben. Es ist besonders spannend zu sehen, wie Shane und Matt 2019 für Schlagzeilen sorgen. Als „Closer“ steht Shane unter zusätzlichem Druck, ohne Raum für Fehler. Er hat eine Gewinnformel herausgefunden, wie er Tag für Tag stark und fokussiert auf das Spielfeld kommt.

Matt ist ein „Starting Pitcher“, der für bis zu 100 Pitches stark und konzentriert bleiben muss. Eine Vielzahl an Pitches und ein hohes Tempo machen ihn zu einem Strikeout-Meister.

NanoVi las Vitalitätsförderung für Sportler

Matthew Boyd, MLB starting pitcher NanoVi

Das Talent, Engagement und ihr gesetzter Fokus machen sie zu Top-Performern. Gerade deshalb freuen wir uns umso mehr, dass ihnen NanoVi bei der Regeneration und dem Aufbau der Leistungsfähigkeit hilft.

Hochleistungssportler sind von der Vitalitätsförderung begeistert

John Shoffner und Janine Hill vom J2-Racing sind von der Vitalitätsförderung begeistert. Auf dem Nürburgring, der als die härteste Strecke der Welt gilt, auf höchstem Niveau zu fahren, ist schon allein bemerkenswert. Hinzu kommt, dass John und Janine erst seit 6 Jahren fahren und gegen Rennfahrerinnen und Fahrer antreten, die halb so alt sind. Einige sogar nur ein Drittel ihres Alters haben. Der einzig passende Begriff hierfür ist – „High Performance“.

Die mentale Konzentration, die von Motorsportlern gefordert wird, ist enorm hoch. Sie treffen alle 1 bis 1,5 Sekunden eine lebenswichtige Entscheidung und sind gezwungen diesen Grad der Konzentration für eine Stunde oder länger aufrecht zu halten.

Wir haben das Glück, John Shoffner und Janine Hill in Deutschland zur Vorstellung ihrer neuen AMG Mercedes Fahrzeuge zu begleiten. Wir freuen uns, dass Eng3-Logo welches auch für die NanoVi-Technologie steht, auf ihren Autos zu sehen und werden die ganze Saison über für sie jubeln. Einen Sieg haben die beiden Rennfahrer bereits verbucht. Dieser wird im Video gezeigt, sie haben also einen ausgezeichneten Start  in der Rennsaison hingelegt.

____________________________________________________

 

 

 

 

 

 

biosa Sportsponsoring – Mountainbike Team toMotion

biosa Sportsponsoring – Mountainbike Team toMotion

 Mark Jagenow vom Lindauer Mountainbike-Team toMotion Racing by black tusk überraschte sich selbst mit seinem Altersklassensieg beim Hegau Bike Marathon in Singen. Freudestrahlend stand er außerdem mit Platz drei des über 150-köpfigen Starterfelds auf dem Podium der Gesamtwertung. Jan Finster sein Teamkollege verpasste in Singen leider knapp das Treppchen. Er durfte sich über Rang vier seiner Altersklasse freuen. Auf der Mittelstrecke fuhr Christian Ludewig mit Rang sieben in die Top Ten seiner Kategorie, David Klaiss wurde in der Hauptklasse Herren Elfter. Beim Hunburg Marathon im hessischen Kirchhain gelang Ben Cloudt ein großer Wurf: trotz Regen und Kälte setzte er sich in der U19-Altersklasse durch und stand ganz oben auf dem Podium.

Glückwunsch an das Team toMotion Racing

Wir von biosa gratulieren den erfolgreichen Bikern zu ihren Erfolgen und freuen uns so großartige Sportler zu Unterstützen! Gerade nach Anstrengung beim Sport soll das natürliche Gleichgewicht schnellstmöglich wiederhergestellt werden, dass der Körper regenerieren kann. Die Produkte von biosa stehen auch für die Gesunderhaltung des Körpers, denn nur ein gesunder Körper ist leistungsfähig. Dies gilt übrigens auch für den Alltag.

Denn das LEBEN ist unser wertvollstes Gut, dass auch in einer schnellen und grellen Gesellschaft nicht untergehen sollte. Wir stehen für ein Leben, das rund und gesund in jeden neuen Tag startet…

Sieg für Mark Jagenow auf der Kurzdistanz in Singen

Fahrrad Panaceo, Radrennen

Seine Tochter glaubte fest an ihn und malte ihrem Papa schon vor dem Rennen ein Bild, das ihn auf dem Podium zeigte. Da blieb Mark Jagenow wohl nichts anderes übrig, als Gas zu geben! Mit den Anstrengungen eines Trainingslagers in den Beinen, hatte er sich beim Hegau Bike Marathon für die Kurzdistanz mit 31 Kilometern und 650 Höhenmetern entschieden. Jagenow kam gut vom Start weg und konnte sich bereits am ersten Anstieg nach vorne arbeiten. Einen guten Teil des Rennens bestritt er gemeinsam mit erst zwei, später dann einem Konkurrenten und konnte im Windschatten Körner sparen. „Kurz vor einem steilen Anstieg sah ich das Führungsmotorad und nur zwei Fahrer vor uns. Ab da war mir klar, dass es hier um Platz drei geht“, erinnert sich der toMotion-Racer. Auf den letzten drei flachen Kilometern versuchte sein Mitstreiter, ihm davon zu fahren und verbrauchte damit seine letzten Reserven. „So konnte ich locker flockig und ausgeruht die letzten 300 m im Vollsprint vorbeiziehen und mein erstes Podium im Gesamtklassement ergattern“, berichtet der Bad Säckinger freudestrahlend.

Radrennen, Christian Ludewig

Christian Ludewig_Singen Jan Finster, der in dieser Saison bereits zweimal auf dem Podium stand, erwischte dieses Mal weder einen guten Start, noch eine gute Gruppe. Dadurch war er nahezu über die gesamte Distanz hinweg alleine im Wind unterwegs. Mit Rang vier seiner Altersklasse schrammte er am Ende knapp am Podium vorbei, freute sich jedoch über ein gutes Rennen und einen schönen Tag mit seinen zwei Söhnen, die ihn begleiteten.

Auf der Mittelstrecke hatten Christian Ludewig und David Klaiss 49 Kilometer und 1400 Höhenmeter zu bewältigen. Nachdem er im Rennen ein gutes Tempo gefahren war, bekam Ludewig gegen Ende Probleme mit Krämpfen.  In einem mit rund 250 Fahrern gut besetzten Starterfeld erkämpfte er sich trotzdem den siebten Platz der Master1-Kategorie, Klaiss wurde in der Herren-Hauptklasse Elfter.

Ben Cloudt stand beim Hunburg Marathon in Kirchhain am Start der Mittelstrecke mit 42 Kilometern und gut tausend Höhenmetern. Bei widrigen Wetterbedingungen mit Regen und sechs Grad Celsius wurde die Langdistanz vom Veranstalter kurz vor Rennbeginn sogar gestrichen. „Das sehr schlammige Terrain und die vielen nassen Wurzel und Felspassagen kosteten enorm viel Kraft“, berichtet der junge toMotion-Racer, der in diesem Rennen kein Schlammloch ausließ. Er kam gut vom Start weg und konnte sich bereits vor der ersten Trailpassage in der Spitzengruppe etablieren. Auf diese Weise gelang Ben Cloudt ein Start-Ziel-Sieg in seiner Altersklasse U19 sowie Rang 20 im Gesamtklassement. „Nach dem deprimierenden Marathon in Sundern-Hagen vor zwei Wochen, wo ich auf Podiumskurs war, als mir mein Schaltwerk krumm gefahren wurde, hat heute alles geklappt wie geplant“, freute er sich. „Danke an meine Trainerin Andrea Potratz für den Support in den letzten Wochen und die Top-Trainingsplanung. Ihre Anweisung „beim nächsten Mal haust du einen raus“ hat mich heute nach vorne gepuscht“.

Ben Cloudt, Sponsored by Panaceo

 

Für Niklas Gathof stand am Samstag der Alb-Gold Juniors-Cup in Böbingen auf dem Programm. Auf dem 2,1 Kilometer langen Cross-Country-Kurs waren für die U17-Junioren sieben Runden zu bewältigen. Nach einem missglückten Start machte Gathof bereits am ersten steilen Anstieg, den die meisten Teilnehmer schiebend bewältigen mussten, mehrere Plätze gut. Auch in den folgenden Runden konnte er sich dort weiter nach vorne arbeiten und kam auch im rutschigen Rock Garden gut zurecht. „Auf den letzten hundert Metern erreichte ich noch das Hinterrad des Siebtplatzierten, verlor dann aber das Sprintduell. Ich freue mich aber genauso über Platz acht, da ich nach sechs Jahren Alb-Gold Juniors-Cup zum ersten Mal unter den besten zehn gelandet bin. Nun ist die Vorfreude noch größer auf die Baden-Württembergische Meisterschaft am 1. Juni in Böhringen, mit einem ähnlichen Starterfeld.“

Wir von biosa freuen uns diese tolle Gruppe mit Panaceo Sport und andere Produkte zu unterstützen. Weiter so Jungs!

____________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

Rückblick Medizinische Woche Baden-Baden 2018

Rückblick Medizinische Woche Baden-Baden 2018

Die Medizinische Woche Baden-Baden ist der Kongress für Ärzte, Therapeuten und Firmen, die sich dem Erfolg der Komplementärmedizin im Sinne der Patienten verschrieben haben. Somit stellt die Teilnahme an diesem Kongress für uns – das Biosa Vertriebsbüro – eine Selbstverständlichkeit dar.

Sogar eine für uns sehr wichtige Persönlichkeit aus Amerika hat es sich nicht nehmen lassen dem interessierten Publikum an unserem Stand persönlich Rede und Antwort zu stehen: Hans Eng, Gründer und Geschäftsführer der Eng3 Corporation und Hersteller der NanoVi®-Inhalation. Hans Expertise in Medizintechnik und seine Leidenschaft für Gesundheit und sportliche Leistung spiegeln sich in der NanoVi®-Technologie wider.

Hans Eng mit Christof Plottek und Reinhard Ruppel

In den USA ist die NanoVi®-Inhalation schon ein fester Bestandteil in Kliniken, Gesundheits-, Wellness- & Sportcentern, etc. Dies wurde uns in den Tagen auf der Medizinischen Woche bewusst und immer wieder durch das internationale Publikum bestätigt. Im europäischen Raum ist die NanoVi® -Technologie hingegen eine absolute Neuheit und wurde mit großem Interesse von den Fachbesuchern honoriert und getestet. Wir konnten in den Tagen des Kongresses viele Beispiele erleben, wie schnell und nachhaltig diese Therapie einen positiven Effekt hat.

Unser Motto: Atmen Sie einfach Regeneration für Ihre Zellen ein und erleben Sie mehr Vitalität und Gesundheit.

Sie möchten mehr erfahren oder die NanoVi®-Inhalation live erleben? Kontaktieren Sie uns. Wir sind gerne für Sie da.

Esther Wimmer – eine unserer kompetenten Fachberaterinnen

 

 

 

Glücksmomente für toMotion Racing bei der Alpentour Trophy

Nach vier harten Tagen auf den Alpentrails rund um das österreichische Schladming feierten die zehn Mountainbiker vom Lindauer Rennstall toMotion Racing by black tusk am Sonntag eine  erfolgreiche Schlussetappe: zwei Tages-Podiumsplätze sowie einen dritten Gesamtplatz konnte das Team am Ende für sich verbuchen. „Es war wieder ein tolles Teamerlebnis mit starken Leistungen im Team, die am letzten Tag noch mit drei Podiumsplatzierungen belohnt wurden“, freute sich Teamchefin Andrea Potratz.

„Yes! Es geht noch!“ jubelte Max Friedrich nach seiner Ankunft auf der Planai Schafalm am vierten Tag der Alpentour Trophy im österreichischen Schladming. Im Einzel-Bergzeitfahren hatte der amtierende Deutsche Meister im MTB Cross Country nochmals alle Register gezogen und die 14 Kilometer und 1300 Höhenmeter in nur 1:06:36 Stunden bewältigt. „Schon beim Warmfahren merkte ich, dass die Beine heute recht gut waren. Im Rennen musste ich nur immer wieder die Atmung unter Kontrolle bekommen, doch ich fand sehr gut meinen Rhythmus.“. Auf Platz neun der Gesamtwertung liegend, wurde Friedrich an diesem
Tag nur von dem führenden Costa Ricaner Pérez Mata Eddy überholt und kam als zweiter Elite Masters Fahrer ins Ziel. So stand der toMotion-Racer nach der Schlussetappe auf dem Tagespodium und belegte in der Gesamtwertung auch am Ende Rang neun.

Martin Schätzl profitierte in den steilen Rampen des Einzel-Bergzeitfahrens von seinen „dicken Oberschenkeln“ und überquerte als drittschnellster Fahrer der Kategorie Elite Men nach 1:06:14 h die Ziellinie. „„JAAAA! Überglücklich über Rang 3 im Uphill und somit Gesamt ebenfalls Platz 3. Megageil!“, freute er sich und ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Max Friedrich auch noch die 1300-Höhenmeter-Abfahrt zurück ins Tal auf dem Bike zurückzulegen.

David Gerstmayer hatte seine stärkste Etappe am dritten Tag der Alpentour Trophy. Er fuhr fast die gesamten 53 KilometerStrecke in einer starken Vierer-Gruppe, die ihm im 1100-Höhenmeter-Anstieg zum Kaiblinger Haus alles abverlangte. Die Strapazen zahlten sich aus: das Ziel erreichte Gerstmayer mit nur 20 Minuten Rückstand auf den Gesamtführenden Markus Kaufmann und 10 Minuten Rückstand auf die Top Ten seiner Kategorie. Auch auf der Schlussetappe zeigte der toMotion Nachwuchsfahrer eine starke Leistung. Ebenso wie seine beiden Teamkollegen benötigte er für das Bergzeitfahren weniger als eine Stunde und sieben Minuten, musste dafür jedoch leiden: „Heute war‘s brutal hart. Geschwitzt habe ich wie ein Wasserfall, meine Nase triefte, die Augen teilweise in Schweiß gebadet und auch das Oberrohr des Müsings war voller Schweißtropfen.“. Mit seinem 35. Gesamtplatz in der stark besetzten Elite Men Kategorie ist der 21-Jährige angesichts der Tatsache, dass die Alpentour Trophy erst sein zweites Etappenrennen ist, sehr zufrieden. „Die Transalp kann kommen!“.

Norbert Fischer bekam im langen Anstieg der dritten Etappe unerwarteten „Geleitschutz“ von Max Friedrich, der durch einen Bremsbelagwechsel aufgehalten wurde. Motiviert durch seinen Teamkollegen fuhr Fischer sein bestes Tagesergebnis ein und wurde Elfter der Kategorie SK Men4. Als Gesamt-17. nimmt er aus Schladming viele schöne Erinnerungen mit nach Hause: „Es waren tolle vier Tage, super Stimmung und bestes Wetter. Ein ganz großes Dankeschön an alle Betreuer/-innen, die uns bestens versorgt haben und an Andrea für die Organisation und das ganze Drumherum. Alles hat super gepasst.“

Wir vom Biosa Vertiebsbüro gratulieren dem ganzen Team!

Früher Hessenmeister-Titel für Max Friedrich

Früher Hessenmeister-Titel für Max Friedrich

Max Friedrich vom Lindauer Team toMotion Racing by black tusk setzte am ersten MAi-Wochenende seine Cross-Country-Erfolgsserie fort und sicherte sich den Sieg bei der Hessischen Landesmeisterschaft 2018. Weitere toMotion-Siege feierten die Geschwister Jos und Runa van Sterkenburg beim Wagwiesenrennen in Neunkirchen, Tina Durst in Waldkatzenbach und Heiko Müller auf der Kurzstrecke in Obermarchtal. Beim dreitägigen Etappenrennen Girona MTB Challenge in Spanien verpasste Danièle Troesch nur knapp das Podium und wurde Vierte ihrer Alterskategorie.

Bereits beim ersten Lauf des Mountainbike Hessen Cups in Bad Orb wurden am ersten Mai-Wochenende die Landesmeisterschaft im Cross Country ausgetragen. Max Friedrich, der 2017 die Deutsche Meisterschaft im Cross Country gewonnen hatte, zeigte dort eindrücklich, dass mit ihm auch in der neuen Saison zu rechnen ist. „Der nicht allzu technische Kurs machte richtig Spaß und ich sammelte einen nach dem anderen der eine Minute vor uns gestarteten Masters 1- und Elitefahrern ein“, berichtet er über sein Rennen. „Nach einer knappen Stunde durfte ich mich vor Alexander Nikolopoulos und Sascha Lieb über den Hessenmeistertitel freuen.“

Grund zur Freude hatte auch Tina Durst in Waldkatzenbach. Sie nutzte das Drei-Stunden-Rennen im Rahmen des Mosca Bike Festivals als letztes Vorbereitungsrennen für ein dreitägiges UCI-Rennen in Belgien, das sie vergangenes Wochenende gemeinsam mit Danièle Troesch bestritt. In Waldkatzenbach setzte sich Durst bereits am ersten längeren Anstieg an die Spitze der Damenkonkurrenz und baute ihren Vorsprung im Verlauf des Rennens kontinuierlich aus. „Die drei Stunden vergingen wie im Flug und am Ende konnte ich als einzige Frau acht Runden und damit Platz eins für mich verbuchen“, berichtet sie freudestrahlend.

Jos und Runa van Sterkenburg erlebten in Neunkirchen/Saar ebenfalls ein erfolgreiches Wochenende. Beim Wagwiesenrennen, dessen technisch recht anspruchsvolle Strecke durch das Naherholungsgebiet Wagwiesental führt, hatten die beiden Geschwister eine Stunde Zeit, den ca. 2500 Meter langen Rundkurs möglichst oft zu bewältigen. Der erst vierzehnjährige Jos erwischte einen bärenstarken Tag und sicherte sich mit acht Runden in 0:56:32 Stunden den Gesamtsieg in diesem Rennen. Seine drei Jahre ältere Schwester Runa fuhr sieben Runden und stand damit in ihrer Altersklasse U19 ebenfalls ganz oben auf dem Podium.

Das Marchtal im Alb-Donau-Kreis präsentierte den Teilnehmern des Mountainbike-Marathons sonnige, aber sehr windige Bedingungen. Das Team toMotion Racing war auf den drei Strecken mit jeweils einem Fahrer vertreten. Heiko Müller, der in den vergangenen Jahren auf der Kurzstrecke das Podium wiederholt um wenige Sekunden verpasst hatte, landete in diesem Jahr den ganz große Coup: er überquerte die Ziellinie als Sieger seiner Altersklasse und Gesamt-Neunter von 111 Teilnehmern. Auch Norbert Fischer fuhr auf der Mittelstrecke „von der ersten Sekunde an im roten oder dunkelroten Bereich“. Obwohl er später etwas Druck herausnehmen musste, wurde er am Ende mit Platz 9 seiner Altersklasse Senioren 2 belohnt. Auf der Langstrecke ließ Jürgen Richter das Rennen etwas zu schnell angehen und erreichte nach 76 Kilometern und 1200 Höhenmetern Platz 38 seiner Kategorie.

Danièle Troesch bei der Girona MTB CHallenge

Es sind die Trails, die dem Mountainbike-Sport die richtige Würze verleihen. Steine, Wurzeln, Stufen und Absätze lassen das Bikerherz höher schlagen. Einen dreitägigen Trailrausch erlebte Danièle Troesch bei ihrer Teilnahme an der Girona Mountainbike Challenge im Nordosten Spaniens.

 

 

 

 

 

Danièle Troesch bei der Girona MTB CHallenge

„Trails bergauf und bergab – so viele Trails, dass einem fast schwindlig wurde“, berichtet sie begeistert. „Die Trails waren abwechslungsreich: teilweise schnell, teilweise steil, Wurzeln, Steine… alles, was beim MTB Spaß macht, war da. Es war das erste Mal, dass ich mich auf jeden Meter Schotter gefreut habe, da es eine Gelegenheit war zum Essen oder Trinken.“ In dem durch den hohen Trailanteil auch für den Kopf anstrengenden Rennen arbeitete sich Troesch im Verlauf der drei Tage nach vorne und verpasste nach insgesamt 12:20:55 Stunden, 189 Kilometern und 4600 Höhenmetern mit nur sieben Minuten Rückstand auf Platz 3 knapp das Altersklassen-Podium.

 

Das Biosa-Vertriebsbüro-Team gratuliert allen zu dieser großartigen Leistung und wir freuen uns dieses starke Team mit Produkten und als Sponsor unterstützen zu können. Weiter so Jungs und Mädels!

 

Biosa Sportmarketing – Jetzt auch im Boxsport

Biosa Sportmarketing – Jetzt auch im Boxsport

Der Frühling begann mit einem hochkarätigen Kampfsportevent in München: Keta Sport Promotion veranstaltete die mittlerweile legendäre Keta’s Fight Gala und versprach damit wieder einmal spannende Kämpfe im Boxen, K1 und Thaiboxen – und das BIOSA Vertriebsbüro ist also Sponsor und Ernährungsberater mit unseren Produkten von PANACEO und MacaPro am Ring dabei!

Packende und intensive Duelle kennzeichneten die diesjährige Keta’s Fight Gala am 18. März in München: Vor allem war der Prestige-Fight von dem starken Boxer Ferit Keta, der im Schwergewicht gegen den erfahrenen Bosnier Drazan Janjanin in den Ring stieg hoch explosiv und spannend. Ferit Keta ging über die volle Distanz und sicherte sich klar den Sieg nach Punkten.


Intercontinental Box Champion Mike Keta (li.) und Kristian Prenga, Europameister Kickboxen

Höhepunkt des Abends war der IKBF European Title Fight: Kristian Prenga verteidigte seinen EU Titel des IKBF im Superschwergewicht. Gegner war Sascha Brinckmann mit 81 Kämpfen Erfahrung und mehrfacher Deutscher Champion. Kristian Prenga gewann in der 2. Runde durch Technisches KO.

Der ehemalige K1 Weltmeister und Promoter Jonny Ismail Keta sorgt mit dem sportlichen Programm in Zusammenarbeit mit den Sponsoren und Partnern wieder für einen packenden Abend – den man live vor Ort oder bei SAT! ranFighting miterleben konnte.

Bericht von SAT1 ranFighting.de
http://www.ran.de/boxen/news/boxen-ferit-keta-glaenzt-im-heimspiel-102159


Intercontinental Box Champion Mike Keta (li.) und Ferit Keta, Boxtalent und ehemaliger Deutscher Meister Kickboxen