Safe your muscles – Widerstandstrainer fürs Home Workout

Safe your muscles – Widerstandstrainer fürs Home Workout

Wie ein Home Workout mit ganz einfach und effizientem Antagonistentraining sogar zeitsparend zu Hause stattfinden kann erfährst du hier.

Du brauchst kein überfülltes Fitnessstudio, um deine Muskeln herauszufordern. Du musst auch nicht tausende von Euro für ein Krafttrainingsgerät für zu Hause investieren. Der SYWOS One ist dein Fitnessstudio für zu Hause oder wo auch immer du trainieren möchtest. Er wurde entwickelt, um den ganzen Körper zu beanspruchen und durch gezielte Übungen Ausdauer, Kraft und Koordination zu steigern. Wegen der fehlenden Gewichte und der geführten Bewegung ist das Training mit dem SYWOS One sehr gelenkschonend und sicher.

Hohe Trainingsintensitäten durch verstellbaren Widerstand

Bei diesem kleinen Trainingsgerät ist der Widerstand stufenlos verstellbar. Dadurch wird die Trainingsintensität an den Leistungsstand angepasst bis hin zu hochintensiven Trainingseinheiten. Durch ein einfaches Drehen am Fitnessgerät wird die Intensität des Trainings erhöht. Der Effekt ist der gleiche den du beim klassischen Krafttraining, wenn ein höheres Gewicht bewegt wird erzielst. Durch den verstellbaren Widerstand können Gewöhnungseffekte, die bei einem klassischen Home Workout mit Körpergewicht entstehen umgangen werden und das Fitnesstraining bleibt höchst effizient.

 

Zeit sparen durch Antagonistentraining

Durch die gleichzeitige Beanspruchung von Spieler und Gegenspieler deiner Muskulatur wird deine Trainingszeit verkürzt und du steigerst die Effizienz deines Fitness Workouts daheim. Jede Übung besteht aus einem Pull- und Push-Element, da der SYWOS jedes Mal auseinandergezogen und wieder zusammengedrückt werden muss. Hierfür werden in einem klassischen Workout oftmals zwei Übungen benötigt, was deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt. Bei dem hier vorgestellten Workout für zu Hause sparst du also kostbare Zeit während des Ganzkörpertrainings.

Dein Ganzkörpertraining mit nur einem Fitnessgerät für zu Hause

Aufgrund der zahlreichen Übungen und die flexiblen Einsatzmöglichkeiten kann jede Muskelgruppe gezielt mit dem Fitnessgerät SYWOS One trainert werden und das ganz bequem von zu Hause aus. Es ist dank des stufenlosen Widerstandes und der Vielzahl an Sportübungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen für jedes Fitnesslevel geeignet. Egal ob du Einsteiger, Fortgeschrittene/-er oder Profi bis, jeder profitiert davon. Zusätzlich kann das Fitnessgerät für zu Hause noch als Faszienrolle und Dehnungsstab genutzt werden.

Fit im Home-Office 😊 mit dem Fitness Home Workout

Spüre selbst wie sich das Wohlbefinden erhöht, der Rücken gestärkt wird und die Haltung sich verbessert. Im Folgenden findest du ein paar einfache und sehr effektive Fitnessübungen für dein Home-Office-Workout:

Alle Übungen werden hintereinander trainiert mit jeweils 10 Wiederholungen. Bei der Übung B bitte die 10 Wiederholungen sowohl Rechts als auch Links durchführen. Du kannst danach den Trainingszyklus einfachnewsletter webinare (anker setzen für webinare) Wiederholen. Fange mit einem möglichst geringen Widerstand an.

A Rückenübung: Behind_The_Back_High_Pushes:

Mit dieser Übung wird Sport im Haus zum Kinderspiel. Beim Auseinanderziehen des Sywos, die Schulterblätter nach hinten unten ziehen, beim Zusammendrücken den oberen Rücken rund machen.

 

 

B Armtraining: Arm_Extention_Flexion_with_Rotation

Diese Übung beugt Dysbalancen in der Muskulatur vor. Beim Auseinanderziehen des Sywos den Arm ganz strecken und die Handfläche in einer Rotation von vorne nach hinten führen. Beim Zusammendrücken ist es wichtig den Ellenbogen hinter den Rücken zu ziehen. Bitte rechts und links durchführen.

C Bauch / Rücken Training: Sitting_Core_Push_Pull

Diese Übung ist gut zur Stärkung der Bauch- und Rückenmuskulatur. Einen Fuß in den Griff vom Swyos stellen. Beim Auseinanderziehen einatmen und den Rücken gerade aufrichten, Schulterblätter nach hinten unten ziehen. Beim Zusammendrücken ausatmen den Rücken runden und den Bauch aktivieren.

Auch wenn du keine Trainingserfahrung hast, ist das kein Problem. In diesen spannenden Videos werden viele Workouts für den Bereich „Fitness zu Hause“ erklärt. Du siehst wie leicht ein Ganzkörper Workout zu Hause sein kann. Trainierst Bauch Beine Po oder Rücken und du bist nicht alleine:

 

 

Verschiedene Sywos Trainingsvideos kannst du hier ansehen.

 

 

Stärken Sie Ihr Immunsystem – Sagen Sie Viren áde!

Stärken Sie Ihr Immunsystem – Sagen Sie Viren áde!

Zurzeit ist unser Immunsystem stark gefordert, so halten uns Grippeviren und das Coronavirus auf ganz unterschiedlichen Ebenen auf trapp. Da haben wir uns die Frage gestellt, wie Sie ihre Abwehrkräfte am besten stärken.

Die offiziellen Stellen empfehlen regelmäßiges Hände waschen, eine Nies- & Hustenhygiene sowie eine Kontaktvermeidung zu erkrankten Personen als Vorbeugemaßnahmen. Weitere Tipps zur Infektionsvorbeugung und Hygiene finden Sie auch unter https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/

Wir sind der Meinung, dass wir den Virus nicht einsperren können. Nur ein starkes Immunsystem schützt bzw. hilft mit den Viren moderat umzugehen.

Unser Firmeninhaber Christof Plottek hat sich so seine eigenen Gedanken zu dem Thema Corona-Virus gemacht. Lesen sie selbst: „Ich habe darüber nachgedacht, wie ich meine Mitarbeiter optimal schützen und unterstützen kann, da ich davon überzeugt bin, dass im Haus bleiben und abwarten keine Lösung ist. Daher habe ich mit unseren Gesundheits- und BGM-Experten das folgende Immun-Paket zusammengestellt, was ich jedem meiner Mitarbeiter im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements kostenlos zur Verfügung stelle. Und nun auch Ihnen empfehle.“

Unser Immun-Paket besteht aus folgenden drei Produkten.

Desinfektionsmittel gegen Viren und BakterienDesinfektionsmittel

PuriSkin ist natürliches Desinfektionsmittel welches nicht auf Alkohol basiert, es beseitigt 99,99 % der Bakterien, Pilze und spezielle Viren.

Wirkstoff: Hypochlorsäure und Natriumhypochlorit
Desinfektion Register Nr.: BauA. Registrierung: N-85548.

PuriSkin natürliches Desinfektionsmittel
– Der alternative Viren-Stopp

  •  zur Flächendesinfektion
  • Händedesinfektionsmittel
  • als prakitsches Desinfektionsspray, auch für unterwegs
  • beseitigt 99,99% der Bakterien, Pilze und speziellen Viren
  • ohne Alkohol

Dank der Oxidation durch H+ Ionen ist PuriSkin Desinfketionsmittel in der Lage Keime durch Zellwandperforation zu schädigen, wodurch bis zu 99,9% eliminiert werden. PuriSkin ist für verschiedene Bereiche zugelassen – Desinfektionsmittel für den Privatbereich, menschliche Hygiene, Wasserdesinfektion.

 

PuriColon Mineralienkolloid für die innere Einnahme

Das Mineralienkolloid PuriSkin hilft unserem Körper Viren und Bakterien abzuwehren.

  • IMMUNAKTIV und stärkt die ABWEHRKRÄFTE
  • Zink als zusätzlicher Helfer und zur Unterstützung des Immunsystems
  • Empfehlung: 1x tägl. Ein Schnapsglas – – im akut Fall 3x tägl.
  • Glutenfrei, Lactosefrei
  • GVO-frei und ohne künstliche Aromen
  • vegetarisch und vegan

PuriColon Mineralienkolloid , enthält u.a. Zink, Magnesium und Calcium, ein Helfer zur Unterstützung des Immunsystem.

Das Mineralienkolloid verändert das Milieu kurzzeitig in einen sauren Bereich. In Kombination beispielsweise mit RedoxCell unterstützt es die Erreichung des Säure-Basen-Gleichgewichts. Aktiviert durch die ION4AKTIV Technologie.
Zink trägt zur Blutbildung bei, zur Stärkung des Immunsystems und unterstützt die Verdauung. Kalzium trägt zur normalen Funktion von Verdauungsenzymen bei.

Anwendungsempfehlung: 1x täglich 25ml (1 Messbecher) abends vor dem Schlafengehen in 125 ml Wasser verdünnt einnehmen. Vor Gebrauch schütteln.
Hinweis: Die angegebene Tagesdosis sollte nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise verwendet werden.

 

Camu Camu C++ bio Kapseln
– reich an natürlichem Vitamin C

Vitamin C, insbesondere aus natürlichen Quellen ist ein wichtiger Baustein für die normalen Funktion des Immunsystems (körperliche Abwehr) und trägt auch zu Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.

  • Sehr hoher Vitamin C Gehalt
  • Vitamin C ist ein wichtiger Baustein für die Funktion des Immunsystems (zur Stärkung der körperlichen Abwehrkräfte)
  • Empfehlung: 3x tägl. eine Kapsel
  • Antioxidative Eigenschaften

Die Camu Camu Frucht wächst im Amazonasgebiet Perus und zeichnet sich durch ihren außergewöhnlich hohen Vitamin C – Gehalt (bis zu 2.700mg/100g) und ihr vielfältiges Nährwertprofil aus. Die schonende Verarbeitung nach Biostandard erhält die Nährstoffe und garantiert einen Vitamin C Gehalt von über 15 % sowie beste antioxidative Eigenschaften (ORAC-Wert von 41.000 μmoleTE/g).

 

____________________________________________________

 

 

 

Gesunderhaltung Ihrer Mitarbeiter in der Virensaison

Gesunderhaltung Ihrer Mitarbeiter in der Virensaison

Gesunde Mitarbeiter kosten Geld – kranke Mitarbeiter kosten sehr viel Geld. Es lohnt sich in die Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiter zu investieren. 

Gesundheit am Arbeitsplatz, sprich gesunde und motivierte Mitarbeiter lohnen sich. Ein Investment in die Gesundheit der Arbeitnehmer zu stecken, lohnt sich daher allemal. Die gesetzlichen Vorgaben zum § 5 ArbSchG werden dadurch auf erfüllt.

Sehen Sie derzeit Ihre Mitarbeiter sowie Ihren Unternehmenserfolg durch das Coronavirus gefährdet? Dann stimmen Sie unserem Firmeninhaber Christof Plottek vielleicht zu, wenn er sagt: „Ich habe darüber nachgedacht, wie ich meine Mitarbeiter optimal schützen und unterstützen kann, da ich davon überzeugt bin, dass einsperren und abwarten keine Lösung ist. Daher habe ich mit unseren Gesundheits- und BGM-Experten ein Immun-Paket zusammengestellt, was ich jedem meiner Mitarbeiter im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements kostenlos zur Verfügung stelle. Und Ihnen auch empfehlen möchte.

Gesundheit am Arbeitsplatz lohnt sich

Dies möchten wir auch für Ihre Mitarbeiter empfehlen. Wenn Sie in die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter investieren, werden Sie doppelt belohnt. Gesunde, motivierte Arbeitnehmer und das Ganze steuerfrei*.

*Vom Gesetzgeber wird eine 44-Euro-Freigrenze gewährt, gemäß §8 Abs. 2 S.11 EStG. Sachbezüge, die diesen Wert nicht überschreiten, sind steuerfrei. Werden mehrere Sachzuwendungen geleistet, dürfen sie insgesamt 44 Euro nicht überschreiten. Für weitere Details wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater.

 

Panik ist kein guter Ratgeber – Aufklärung schon!

Weisen Sie ihre Mitarbeiter darauf hin, dass es besonders wichtig ist, das erkrankte Personen mit Verdacht auf eine Corona-Infektion wirklich zu Hause bleiben und auch nicht in die Praxis ihres Hausarztes gehen. Bei einem Corona- Verdacht den Hausarzt erst mal nur telefonisch informieren. Alternativ kann auch der Kassenärztliche angerufen werden oder das zuständige Gesundheitsamt.

 

Hygiene ist das A & O

Wir empfehlen Ihnen klare Hygienevorschriften für Ihre Firma zu erlassen. Dazu gehört das gründliche, regelmäßige Händewaschen von mind. 20 Sek. mit Seife und reichlich Wasser. Eine gute Nies- & Hustenhygiene, bei der die einmalige Verwendung von Papiertaschentüchern und deren Entsorgung in geschlossenen Mülleimern. Selbstverständlich sein sollte das Niesen/Husten in die Ellenbeuge als Alternative, wenn auf die Schnelle kein Papiertaschentuch zur Hand ist. Unser Tipp: Stellen Sie doch einfach ein paar Taschentücherboxen auf.

Weitere Informationen zur Infektionsvorbeugung und Hygiene finden Sie auch unter der offiziellen Webseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/ .

 

Umgang mit Kunden in der Grippesaison

Beraten Sie Ihre Mitarbeiter über einen hygienischen Umgang mit Kunden. Hände schütteln oder sogar Umarmungen sind aktuell nicht ratsam. Stellen Sie beispielsweise ein Schild auf, um Ihre Kunden zu informieren. Folgender Slogan könnte für Aufklärung sorgen: „Wir sind umsichtig und nicht unhöflich. Deshalb begrüßen wir Sie zu Ihrem eigenen Schutz mit einem freundlichen Lächeln anstelle eines Händeschüttelns“.

 

 

Abwehrkräfte Ihrer Mitarbeiter stärken

Initiieren Sie in der Mittagspause mal einen Spaziergang an der frischen Luft. Ja und schicken Sie einmal einen gestressten Mitarbeiter früher nach Hause, damit er sich etwas erholt. Denn auch ausreichend Schlaf, gerade bei einem angegriffenem Immunsystem, ist enorm wichtig.

 

Immunsystem stärken mit hochwertigen Nährstoffen

Unterstützen können Sie Ihre Mitarbeiter auch durch einen Obstkorb in der Kaffeeküche. Als Angebot sich gesünder zu ernähren. Insbesondere Vitamin C aus natürlichen Quellen kann unsere Immunabwehr nachhaltig stärken. Es sollte zu diesem Zweck allerdings regelmäßig in ausreichenden Mengen zugeführt werden. Besonders gut eignet sich hier zum Beispiel natürliche Bio-Produkte aus der Camu Camu Pflanze. Auch ist auf eine ausreichende Zinkzufuhr zu achten.

 

____________________________________________________

 

 

Wie schützen Sie sich am besten vor dem Coronavirus?

Wie schützen Sie sich am besten vor dem Coronavirus?

Viele Menschen haben mittlerweile nicht nur Angst sich die Grippen einzufangen, sondern zuallererst vor dem neuen Coronavirus. Das Coronavirus ist eine Lungenerkrankung, welche erstmals in China diagnostiziert wurde, bekannt ist sie auch unter dem Namen Covid-19.

Virenschutz auch gegen Corona

Was das Coronavirus ist oder wo sich das Coronavirus momentan am schnellsten ausbreitet. Dies und mehr erfahren Sie teilweise mehrmals stündlich im Radio, in sämtlichen Nachrichten und sogar in Sondersendungen zum Thema Coronavirus. Daher sind Sie diesbezüglich wahrscheinlich bestens über den Virus und dessen Verbreitung informiert. In diesem Artikel möchten wir deshalb erläutern, was Sie tun können, um sich vor dem Coronavirus zu schützen.

Desinfizieren und Hände waschen gegen das Coronavirus?

Sauberkeit ist momentan das ´A´und ´O´ um sich vor der Krankheitswelle zu schützen. Offizielle Stellen empfehlen „waschen Sie sich häufig die Hände“, in jedem Fall immer, wenn Sie nach Hause kommen und auch zwischendurch mit Seife und Wasser. Achten Sie auf die Nies- und Hustenhygiene sowie die Kontaktvermeidung zu erkrankten Personen als Vorbeugemaßnahme. Zusätzlich können Sie beispielsweise den Einkaufswagen oder die Hände, wenn Sie unterwegs sind desinfizieren, am besten mit einem hautschonendem Desinfektionsmittel.

Weitere Tipps zur Infektionsvorbeugung und Hygiene finden Sie auch unter der offiziellen Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/ .

Mundschutz gegen Krankheitserreger?

Wie Sie vermutlich in den Medien verfolgt haben sind Atemschutz-Masken und Mundschutzmasken vielerorts bereits ausverkauft und die Nachfrage steigt stetig. Doch hilft ein Mundschutz gegen die Ansteckungsgefahr wirklich? Wahrscheinlich nicht! Der Schutz mit solchen Masken ist nicht nachgewiesen. Noch dazu müsste die Maske mehrmals täglich gewechselt werden.

Sinnvoll für einen kurzen Zeitraum sind solche Masken beispielsweise, wenn man einen ans Bett gefesselten Corona-Patienten beispielsweise pflegt. Auch da ist der Schutz nur kurz gegeben.

Ein starkes Immunsystem schützt vor dem Coronavirus

Jetzt stellt sich bei Ihnen sicherlich die Frage, wie stärke ich mein Immunsystem? Diese Frage ist durchaus berechtigt denn neben gesunder Ernährung können Sie einiges tun, um sich und ihre Familien zu schützen. Denn starke Abwehrkräfte können durchaus gefährliche Viren abwehren.

Vitamin C stärkt bekanntermaßen die Abwehrkräfte

Je mehr Sie die Immunabwehr stärken, desto besser können Sie sich vor dem Coronavirus und andere Grippeviren schützen. Es genügt jedoch nicht, ab und zu ein bisschen Vitamin C zu sich zu nehmen, sondern es sollte kontinuierlich über einen längeren Zeitraum verzehrt werden. Ziel ist es ihren Körper so weit zu stärken, dass er Viren gelassen links liegen lässt.

Ausreichend Schlaf fürs Immunsystem

Auch Schlafmangel schwächt unser Immunsystem und lässt die Abwehrkraft im wahrsten Sinne des Wortes kraftlos werden. Sorgen Sie deshalb für ausreichenden Schlaf. Denn ein ausgeschlafener, erholter Körper ist für unser Immunsystem und die Abwehr von Krankheitserregern wichtig. Warum genau ausreichend Schlaf bestimme Immunfunktionen beeinflusst, ist derzeit wissenschaftlich noch nicht ausreichend geklärt.

Bewegung an der frischen Luft

Sie erahnen es bereits, auch frische Luft, vor allem regelmäßige Bewegung im Freien und Sonne helfen unserem Immunsystem. Durch das Licht oder auch die Sonneneinstrahlung wird die Vitamin-D Bildung, das sogenannte Sonnenhormon gebildet. Dies wiederum ist unter anderem verantwortlich für die Fresszellen im Blut. Somit liegt es auf der Hand, dass Sonne bzw. Licht und Frischluft bei der Abwehr von Krankheitserregern helfen können.

Bleiben Sie gelassen – Stress vermeiden!

Chronisch gestresste Menschen unter uns oder Personen, welche sich in einer akut stressigen Situation befinden, sind besonders gefährdet. Stress wirkt sich nicht nur auf unser Immunsystem aus, sondern vor allem auf unsere seelische und psychische Gesundheit. Es liegt auf der Hand, seelisches Ungleichgewicht macht besonders anfällig für Infektionen. Denn wie schon der römische Dichter Juvenal vor fast 2000 Jahren sagte „Mens sana in corpore sano“ was so viel bedeutet wie „in einem gesunden Körper steckt auch ein gesunder Geist“. Oder anders ausgelegt „Ist die Seele im Gleichgewicht bleibt der Körper aus gesund“.

Schutz vor dem Coronavirus

Es gibt durchaus viele einfache Maßnahmen, um sich und die Familie nachhaltig zu schützen und gesund zu bleiben. Sogar bei einem leichten grippalen Infekt helfen die oben genannten Maßnahmen, um schneller gesund zu werden.

 

____________________________________________________

 

 

 

Fit durchs Jahr – ohne Übersäuerung

Fit durchs Jahr – ohne Übersäuerung

 

Natürlich sollte nicht nur im Winter, sondern im ganzen Jahr auf eine basische Körperpflege bzw. auf einen harmonischen Säure-Basen-Haushalt geachtet werden! Denn ist der Körper erst einmal übersäuert, steht eine dringende Säure Basen Kur an.

Gerade der Winter stellt besondere Anforderungen an unseren Körper. In dieser Jahreszeit sind Erkältungen wahrscheinlicher als im Sommer. Der bekannte Naturheilkundler Dr. Köhnlechner hatte sogar einmal den Ausspruch geprägt, „man stirbt nicht im August“.

Darum sind Erkältungen im Winter häufiger

Betrachten wir nun einmal die Erkältung. Zumindest vom Wortlaut her sollte die Erkältung etwas mit „Kälte“ zu tun haben. Wie sollte man sich wohl über die „Kälte“ bzw. von „Kälte“ anstecken können. Ich verrate Ihnen was: Allein vom Wärmeentzug wird keiner krank. Im Gegenteil man kann auch an „Erkältung erkranken, ohne zuvor länger in der „Kälte verweilt zu sein. Oder ist es eher die „Kältere Jahreszeit“ von der das Wort Erkältung stammt?

Wenn man z.B. in der Straßenbahn auf engstem Raum zusammen sitzt und vom gegenüber ´angenießt´ wird sieht es schon wieder anders aus!

Die Antwort hat etwas mit einem gesunden Stoffwechsel und einem – immer – funktionierenden Entgiftungssystem zu tun. Es ist schon vor langer Zeit nachgewiesen worden, dass der menschliche Körper geradezu verschleimt, wenn er sich vermehrt von schleimbildenden Nahrungsmitteln ernährt. Schleimbildend sind insbesondere alle „nicht basischen Lebensmittel“ wie Getreideprodukte, Brot, Nudeln, Reis etc.

Für die meiste Menschen gehört es zum Standard, morgens Brot oder Brötchen zu essen. Mittags könnte es dann z.B. Pasta oder Pizza geben und dann später das AbendBrot. Ein Übermaß an Schleimbildnern gelangen somit in unseren Körper – Tag für Tag – Woche für Woche …. Jahr für Jahr. Stelle sich einer mal die Massen dieser ungesunden Substanz vor.

Symptome der Übersäuerung – Chronische Erkrankungen

Es ist schon wirklich vieles über die Problematik der „getreidelastigen“ Ernährung bekannt. Die
Ausführungen von Prof. Arnold Ehret in seinem Buch ´Die schleimfreie Heilkost´ haben mich jedoch endgültig überzeugt. Er hat an tausenden Patienten nachgewiesen, dass die dauerhafte Verschleimung letztlich die Funktion der Organe einschränkt – nach dem Prinzip ´die Kette bricht am schwächsten Glied´.

Das Buch ´Die schleimfreie Heilkost´ ist im Internet kostenfrei als pdf herunterzuladen. Auf YouTube steht es sogar kostenfrei als Hörbuch zur Verfügung.

Wenn ein Mensch jahrzehntelang seinen angestauten Schleim nicht ständig über den Darm und die Harnwege ausscheiden kann, kann es in späteren Jahren durchaus zu chronischen Erkrankungen kommen. Bei dem einen tritt es früher auf als bei anderen. Bei vielen chronischen Krankheiten sprechen wir dann von den sogenannten Alterserkrankungen. Diese sind meist nichts anderes als übervolle und verschlossene Schleimdepots des Körpers.

Am Anfang beispielsweise bei Kleinkindern und Säuglingen funktionieren die sofortigen Ausscheidungskräfte von übermäßigen Schleimstoffen noch sehr gut. Deutlich wird dies unter anderem, wenn mit dem füttern von Getreidebrei begonnen wird. Oft wird berichtet, dass den Kindern ab diesem Zeitpunkt häufig die Nase läuft. Irgendwann hört dieses Symptom dann auf, der Körper ´gewöhnt´ sich an diese Kost und lagert die Schleimstoffe ein.

Ich selbst habe es an mir immer wieder beobachtet. Wenn ich längere Zeit auf Getreide verzichtet habe und dann wieder einmal Brot, Pizza oder Nudeln gegessen habe. Spätestens am nächsten Tag meldete sich mein Körper deutlich, ich spürte wie er sich von dem neuen Ballast möglichst schnell und vollständig wieder trennen möchte. Mich hatte dabei sehr fasziniert, wie schnell der Körper reagiert und ich gelernt habe dies wahrzunehmen. Dieses Phänomen habe ich auch bei meinen Patienten festgestellt, die es selbst ausprobieren wollten. Schnell hatten sie dann die Problematik begriffen und waren sehr erstaunt.

Was hat jetzt aber die dauerhafte Verschleimung mit den Erkältungen im Winter zu tun?

Gehen wir davon aus, dass ein relativ gesunder Körper stets versucht sich von dem Übermaß an Schleimstoffen über das Jahr möglichst effizient auszuscheiden.

Im Winter sinken die Temperaturen deutlich ab, dadurch ziehen sich die Blutgefäße eher zusammen. Eine mangelnde Durchblutung, besonders der Schleimhäute, ist die Folge. In der Folge dessen kann weniger Schleim abtransportiert werden. Es kommt unweigerlich zu Stauungen und dann zeitnah zu einer ´explosiven´ Entladung in Form einer starken Erkältung.

Wir sollten froh und dankbar sein, wenn unser Körper auf dieses Notprogramm zurückgreifen kann! Besser, vielleicht auch schonender, wäre es natürlich, über das Jahr hinweg nicht so viele Schleimstoffe anzusammeln!

Da die meisten Menschen eines Kollektivs sehr ähnliche Gewohnheiten haben, somit auch oft unter den gleichen Belastungen leiden, wundert es nicht, wenn saisonal eine ´Entgiftungs- bzw. Entschleimungsphase´ zu beobachten ist. Mit Ansteckung hat das oft weniger zu tun, sondern eher mit den ähnlichen Milieus dieser Menschen.

Louis Pasteur hatte damals schon erkannt: ´die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles´.

Auf einen ausgewogenen Säuren-Basen-Haushalt achten

Da schließt sich der Kreis, wenn man jetzt wieder an einen ausgewogenen Säure-Basen-Haushalt denkt.

Neben einer möglichst schleimfreien, zumindest aber einer schleimreduzierten Ernährungsform, ist der Körper, der nicht durch Stress, zucker- und eiweißreiche Kost zusätzlich übersäuert ist, wesentlich besser in der Lage, die kalte Jahreszeit ohne kräftezehrende Ausfallzeiten zu genießen.

Ein übersäuerter Körper hat ungleich mehr zu kompensieren und tut sich noch schwerer, sich in dieser Zeit von Ballast zu befreien. Daher sollte man ihn bewusst in ´Husten- u. Schnupfenzeit´ mit basischer Körperpflege liebevoll unterstützen.

Diese Informationen zur Übersäuerung wurden uns freundlicherweise von Dr. Burkhard Voges im Februar 2020 zur Verfügung gestellt.

 

____________________________________________________