NanoVi auf der Biohacking-Konferenz in Los Angeles

NanoVi auf der Biohacking-Konferenz in Los Angeles

Die Kombination von Biohackern und innovativen Technologien wie NanoVi machten die 6. jährliche Biohacking-Konferenz von Upgrade Labs in Santa Monica zum Meilenstein in der Biohacking-Szene.

Sowohl die Biohacker als auch die Biohacks erschienen im Beverly Hilton zur Biohacking-Konferenz. Es waren unter anderem Eng3-Mitarbeiter und mehrere NanoVi Exo ™ -Geräte auf dem Tech Playground der 6. jährlichen Biohacking-Konferenz zu finden. Biohacker aus vielen Ländern der Welt konnten die NanoVi Technologie erleben.

Dr. Pompa besuchte häufiger den NanoVi, denn er verinnerlichte gleich, dass mehr NanoVi-Sitzungen mehr Reparatur und Regeneration bedeuten. Als Redner bei Biohacking-Konferenzen befasst sich Dr. Pompa hauptsächlich mit zellulärer Heilung und Entgiftung. Ein großartiger Vortrag über die Rolle der Hormonoptimierung beim Abnehmen verfolgten die Biohacker voller Interesse.

Upgrade Labs wurde von Dave Asprey gegründet, der zuvor NanoVi ™ in seinem erfolgreichen Radio-Podcast vorgestellt hat. Dave, der als der „Vater des Biohacking“ gilt, hat der Biohacking-Community als erster die Vorteile von NanoVi vorgestellt.

Dave verwendet nun den NanoVi zusammen mit allen Arten von Biohacking-Technologien, von Kryotherapie und Redcharging bis hin zu fortschrittlichen Trainingsgeräten. Diese Technologien werden mit dem Ziel angeboten, den Menschen dabei zu helfen, sich selbst zu verbessern, indem sie die Grenzen dessen, was es bedeutet, menschlich zu sein, erweitern.

Die jährliche Biohacking-Konferenz brachte Experten des Biohackings und Amateur-Biohacker zusammen. Sie ermöglichte den Teilnehmern, die besten und neuen Technologien kennen zu lernen und deren Wirkung am eigenen Körper zu spüren um ihren Körper noch besser kennen zu lernen und zu optimieren. Großartige Redner wie Jim Kwik, Dr. Barry Morguelan, Dr. Pompa und Matt Gallant sprachen vor den Grindern, die mittlerweile auch große NanoVi-Fans sind. Die 6. jährliche Biohacking-Konferenz von Upgrades Labs war einfach großartig.

Im Video erklärt Hans Eng, was die vierte Phase des Wassers ist und wie sie aufgenommen wird.

 

 

____________________________________________________

 

BITROTEC  –  Schutz vor Elektrosmog & Co.

BITROTEC – Schutz vor Elektrosmog & Co.

Der in der heutigen Zeit immer rasanter ansteigende Fortschritt führt uns in eine „digitale/strahlende“ Zukunft mit vielen „Annehmlichkeiten und Verbesserungen“. Doch damit verbunden ist auch eine stetige Zunahme von Elektrosmog und Strahlungen. Diese Strahlungen nehmen Einfluss auf die Gesundheit von allen Lebewesen – Menschen, Tieren und Pflanzen.

Diese Elektrostrahlung und Funkstrahlung entsteht überall in unserem Umfeld, so z.B. durch Handys, DECT-Telefone, WLAN, GPS, Bluetooth, Mikrowellen, usw. Wir können Sie weder sehen noch hören oder riechen, Strahlungen sind aber da. Betroffen sind alle privaten Haushalte genauso wie öffentliche Gebäude, Schulen, Büroräume, Fabriken, etc. Ja selbst im Freien sind wir diesen Feldern permanent ausgesetzt. Die Anzahl von Mobilfunkmasten steigt genauso schnell an wie die die Nutzung von Mobilfunk und Wireless-Technik. Wir leben sozusagen in einem strahlenden Umfeld.Zudem sind wir „natürlicher Weise“ auch noch von Erdstrahlung und kosmischer Strahlung umgeben.

Unser Organismus reagiert sensibel.

 

Gefahr durch Elektrosmog?!

Die von Elektrosmog ausgehende Gefahr und die dadurch entstehenden gesundheitlichen Risiken sind bekannt, werden aber nach wie vor kontrovers diskutiert.

Doch immer mehr Ärzte sehen einen ernst zunehmenden Zusammenhang zwischen elektromagnetischen Feldern und gesundheitlichen Störungen und Schäden. Da der menschliche Körper von Menschen und Tieren von bioelektrischen Impulsen gesteuert wird, kann der ständige Einfluss künstlich erzeugter elektromagnetischer Felder Einfluss nehmen auf die biologischen Prozesse im Körper. Deutlich zu sehen im EKG des Herzens und im EEG des Gehirns.

 

ALSO: Schützen Sie Ihre Gesundheit!

BITROTEC „Vit“-Geräte bieten Schutz für Menschen, Tiere und Pflanzen.

Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung, informieren Sie sich und reagieren Sie. Ein Umdenken wird in Zukunft für jedermann dringend notwendig sein.

Unser (präventiver) Lösungsvorschlag: „Vit“-Geräte von BITROTEC. Schützt vor Strahlungen verschiedenster Quellen. Hilft Ihrem Körper einen Schutz aufzubauen, der das Eindringen von magnetischer Strahlung nahezu vollständig verhindert.

Die Abschirmgeräte werden in Deutschland hergestellt und kontinuierlich mit langjährigem Expertenwissen und aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse der wachsenden Strahlenbelastung angepasst.

 

Schutz vor Elektrosmog überall, unterwegs für Mensch und Tier

  • Die „Bitrotec-Vit“-Geräte gibt es in verschiedenen Ausführungen für:
  • Haus, Einfamilienhäuser, Wohnungen
  • Büros, Praxen
  • Industrie, Werkshallen, Großraumbüros
  • öffentliche Gebäude, Hotels, Pensionen, Kliniken
  • Autos
  • Stallungen
  • den mobilen Arbeitsplatz und unterwegs

Ob zuhause oder unterwegs – schützen Sie sich mit den Elektro-Smog-Geräten von BITROTEC vor elektromagnetischer Strahlung. Übernehmen Sie Verantwortung für eine gesunde Zukunft.

 

 

 

 

NanoVi – Energiequelle nicht nur für Sportler

NanoVi – Energiequelle nicht nur für Sportler

Wir danken Matthew Boyd, Shane Greene, John Shoffner and Janine Hill, dass sie ihre Erfahrungen mit der NanoVi Exo-Technologie mit uns teilen.

Im Video unten sehen Sie das NanoVi-Gerät von eng3. Genießen Sie, was Matt Boyd, Shane Greene, John Shoffner und Janine Hill über die Verwendung des NanoVi-Geräts im Zusammenhang mit Erholung, körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit zu sagen haben. (Das Video ist auf Englisch)

 

Baseballspieler profitieren von der NanoVi Technologie

Sowohl Matt Boyd als auch Shane Greene sind Pitcher der Spitzenliga, denen eine lange und intensive Baseballsaison bevorsteht. Dieses Video spiegelt nur einen kleinen Teil des Materials wieder, das sie mit eng3 beim Frühjahrstraining Anfang des Jahres aufgenommen haben. Es ist besonders spannend zu sehen, wie Shane und Matt 2019 für Schlagzeilen sorgen. Als „Closer“ steht Shane unter zusätzlichem Druck, ohne Raum für Fehler. Er hat eine Gewinnformel herausgefunden, wie er Tag für Tag stark und fokussiert auf das Spielfeld kommt.

Matt ist ein „Starting Pitcher“, der für bis zu 100 Pitches stark und konzentriert bleiben muss. Eine Vielzahl an Pitches und ein hohes Tempo machen ihn zu einem Strikeout-Meister.

Matthew Boyd, MLB starting pitcher NanoVi

Matthew Boyd, MLB starting pitcher NanoVi

Das Talent, Engagement und ihr gesetzter Fokus machen sie zu Top-Performern. Gerade deshalb freuen wir uns umso mehr, dass ihnen NanoVi bei der Regeneration und dem Aufbau der Leistungsfähigkeit hilft.

Hochleistungssportler sind von der Vitalitätsförderung begeistert

John Shoffner und Janine Hill vom J2-Racing sind von der Vitalitätsförderung begeistert. Auf dem Nürburgring, der als die härteste Strecke der Welt gilt, auf höchstem Niveau zu fahren, ist schon allein bemerkenswert. Hinzu kommt, dass John und Janine erst seit 6 Jahren fahren und gegen Rennfahrerinnen und Fahrer antreten, die halb so alt sind. Einige sogar nur ein Drittel ihres Alters haben. Der einzig passende Begriff hierfür ist – „High Performance“.

Die mentale Konzentration, die von Motorsportlern gefordert wird, ist enorm hoch. Sie treffen alle 1 bis 1,5 Sekunden eine lebenswichtige Entscheidung und sind gezwungen diesen Grad der Konzentration für eine Stunde oder länger aufrecht zu halten.

Wir haben das Glück, John Shoffner und Janine Hill in Deutschland zur Vorstellung ihrer neuen AMG Mercedes Fahrzeuge zu begleiten. Wir freuen uns, dass Eng3-Logo welches auch für die NanoVi-Technologie steht, auf ihren Autos zu sehen und werden die ganze Saison über für sie jubeln. Einen Sieg haben die beiden Rennfahrer bereits verbucht. Dieser wird im Video gezeigt, sie haben also einen ausgezeichneten Start  in der Rennsaison hingelegt.

 

 

 

biosa Sportsponsoring – Mountainbike Team toMotion

biosa Sportsponsoring – Mountainbike Team toMotion

 Mark Jagenow vom Lindauer Mountainbike-Team toMotion Racing by black tusk überraschte sich selbst mit seinem Altersklassensieg beim Hegau Bike Marathon in Singen. Freudestrahlend stand er außerdem mit Platz drei des über 150-köpfigen Starterfelds auf dem Podium der Gesamtwertung. Jan Finster sein Teamkollege verpasste in Singen leider knapp das Treppchen. Er durfte sich über Rang vier seiner Altersklasse freuen. Auf der Mittelstrecke fuhr Christian Ludewig mit Rang sieben in die Top Ten seiner Kategorie, David Klaiss wurde in der Hauptklasse Herren Elfter. Beim Hunburg Marathon im hessischen Kirchhain gelang Ben Cloudt ein großer Wurf: trotz Regen und Kälte setzte er sich in der U19-Altersklasse durch und stand ganz oben auf dem Podium.

Glückwunsch an das Team toMotion Racing

Wir von biosa gratulieren den erfolgreichen Bikern zu ihren Erfolgen und freuen uns so großartige Sportler zu Unterstützen! Gerade nach Anstrengung beim Sport soll das natürliche Gleichgewicht schnellstmöglich wiederhergestellt werden, dass der Körper regenerieren kann. Die Produkte von biosa stehen auch für die Gesunderhaltung des Körpers, denn nur ein gesunder Körper ist leistungsfähig. Dies gilt übrigens auch für den Alltag.

Denn das LEBEN ist unser wertvollstes Gut, dass auch in einer schnellen und grellen Gesellschaft nicht untergehen sollte. Wir stehen für ein Leben, das rund und gesund in jeden neuen Tag startet…

Sieg für Mark Jagenow auf der Kurzdistanz in Singen

Fahrrad Panaceo, Radrennen

Seine Tochter glaubte fest an ihn und malte ihrem Papa schon vor dem Rennen ein Bild, das ihn auf dem Podium zeigte. Da blieb Mark Jagenow wohl nichts anderes übrig, als Gas zu geben! Mit den Anstrengungen eines Trainingslagers in den Beinen, hatte er sich beim Hegau Bike Marathon für die Kurzdistanz mit 31 Kilometern und 650 Höhenmetern entschieden. Jagenow kam gut vom Start weg und konnte sich bereits am ersten Anstieg nach vorne arbeiten. Einen guten Teil des Rennens bestritt er gemeinsam mit erst zwei, später dann einem Konkurrenten und konnte im Windschatten Körner sparen. „Kurz vor einem steilen Anstieg sah ich das Führungsmotorad und nur zwei Fahrer vor uns. Ab da war mir klar, dass es hier um Platz drei geht“, erinnert sich der toMotion-Racer. Auf den letzten drei flachen Kilometern versuchte sein Mitstreiter, ihm davon zu fahren und verbrauchte damit seine letzten Reserven. „So konnte ich locker flockig und ausgeruht die letzten 300 m im Vollsprint vorbeiziehen und mein erstes Podium im Gesamtklassement ergattern“, berichtet der Bad Säckinger freudestrahlend.

Radrennen, Christian Ludewig

Christian Ludewig_Singen Jan Finster, der in dieser Saison bereits zweimal auf dem Podium stand, erwischte dieses Mal weder einen guten Start, noch eine gute Gruppe. Dadurch war er nahezu über die gesamte Distanz hinweg alleine im Wind unterwegs. Mit Rang vier seiner Altersklasse schrammte er am Ende knapp am Podium vorbei, freute sich jedoch über ein gutes Rennen und einen schönen Tag mit seinen zwei Söhnen, die ihn begleiteten.

Auf der Mittelstrecke hatten Christian Ludewig und David Klaiss 49 Kilometer und 1400 Höhenmeter zu bewältigen. Nachdem er im Rennen ein gutes Tempo gefahren war, bekam Ludewig gegen Ende Probleme mit Krämpfen.  In einem mit rund 250 Fahrern gut besetzten Starterfeld erkämpfte er sich trotzdem den siebten Platz der Master1-Kategorie, Klaiss wurde in der Herren-Hauptklasse Elfter.

Ben Cloudt stand beim Hunburg Marathon in Kirchhain am Start der Mittelstrecke mit 42 Kilometern und gut tausend Höhenmetern. Bei widrigen Wetterbedingungen mit Regen und sechs Grad Celsius wurde die Langdistanz vom Veranstalter kurz vor Rennbeginn sogar gestrichen. „Das sehr schlammige Terrain und die vielen nassen Wurzel und Felspassagen kosteten enorm viel Kraft“, berichtet der junge toMotion-Racer, der in diesem Rennen kein Schlammloch ausließ. Er kam gut vom Start weg und konnte sich bereits vor der ersten Trailpassage in der Spitzengruppe etablieren. Auf diese Weise gelang Ben Cloudt ein Start-Ziel-Sieg in seiner Altersklasse U19 sowie Rang 20 im Gesamtklassement. „Nach dem deprimierenden Marathon in Sundern-Hagen vor zwei Wochen, wo ich auf Podiumskurs war, als mir mein Schaltwerk krumm gefahren wurde, hat heute alles geklappt wie geplant“, freute er sich. „Danke an meine Trainerin Andrea Potratz für den Support in den letzten Wochen und die Top-Trainingsplanung. Ihre Anweisung „beim nächsten Mal haust du einen raus“ hat mich heute nach vorne gepuscht“.

Ben Cloudt, Sponsored by Panaceo

 

Für Niklas Gathof stand am Samstag der Alb-Gold Juniors-Cup in Böbingen auf dem Programm. Auf dem 2,1 Kilometer langen Cross-Country-Kurs waren für die U17-Junioren sieben Runden zu bewältigen. Nach einem missglückten Start machte Gathof bereits am ersten steilen Anstieg, den die meisten Teilnehmer schiebend bewältigen mussten, mehrere Plätze gut. Auch in den folgenden Runden konnte er sich dort weiter nach vorne arbeiten und kam auch im rutschigen Rock Garden gut zurecht. „Auf den letzten hundert Metern erreichte ich noch das Hinterrad des Siebtplatzierten, verlor dann aber das Sprintduell. Ich freue mich aber genauso über Platz acht, da ich nach sechs Jahren Alb-Gold Juniors-Cup zum ersten Mal unter den besten zehn gelandet bin. Nun ist die Vorfreude noch größer auf die Baden-Württembergische Meisterschaft am 1. Juni in Böhringen, mit einem ähnlichen Starterfeld.“

Wir von biosa freuen uns diese tolle Gruppe mit Panaceo Sport und andere Produkte zu unterstützen. Weiter so Jungs!

 

 

 

 

Rückblick Medizinische Woche Baden-Baden 2018

Rückblick Medizinische Woche Baden-Baden 2018

Die Medizinische Woche Baden-Baden ist der Kongress für Ärzte, Therapeuten und Firmen, die sich dem Erfolg der Komplementärmedizin im Sinne der Patienten verschrieben haben. Somit stellt die Teilnahme an diesem Kongress für uns – das Biosa Vertriebsbüro – eine Selbstverständlichkeit dar.

Sogar eine für uns sehr wichtige Persönlichkeit aus Amerika hat es sich nicht nehmen lassen dem interessierten Publikum an unserem Stand persönlich Rede und Antwort zu stehen: Hans Eng, Gründer und Geschäftsführer der Eng3 Corporation und Hersteller der NanoVi®-Inhalation. Hans Expertise in Medizintechnik und seine Leidenschaft für Gesundheit und sportliche Leistung spiegeln sich in der NanoVi®-Technologie wider.

Hans Eng mit Christof Plottek und Reinhard Ruppel

In den USA ist die NanoVi®-Inhalation schon ein fester Bestandteil in Kliniken, Gesundheits-, Wellness- & Sportcentern, etc. Dies wurde uns in den Tagen auf der Medizinischen Woche bewusst und immer wieder durch das internationale Publikum bestätigt. Im europäischen Raum ist die NanoVi® -Technologie hingegen eine absolute Neuheit und wurde mit großem Interesse von den Fachbesuchern honoriert und getestet. Wir konnten in den Tagen des Kongresses viele Beispiele erleben, wie schnell und nachhaltig diese Therapie einen positiven Effekt hat.

Unser Motto: Atmen Sie einfach Regeneration für Ihre Zellen ein und erleben Sie mehr Vitalität und Gesundheit.

Sie möchten mehr erfahren oder die NanoVi®-Inhalation live erleben? Kontaktieren Sie uns. Wir sind gerne für Sie da.

Esther Wimmer – eine unserer kompetenten Fachberaterinnen